Krieg im Jemen Saudi-Arabien und Verbündete erklären Waffenruhe für beendet

Sie galt seit zweieinhalb Wochen, doch sie wurde jeden Tag gebrochen: Nun hat die von Saudi-Arabien geführte Militärkoalition die Waffenruhe im Bürgerkrieg im Jemen offiziell für beendet erklärt.

Regierungstruppen im Jemen (am 30. Dezember): Krieg gegen schiitische Huthi-Rebellen
REUTERS

Regierungstruppen im Jemen (am 30. Dezember): Krieg gegen schiitische Huthi-Rebellen


Im Jemen ist die seit Mitte Dezember offiziell geltende Waffenruhe von der arabischen Militärkoalition für beendet erklärt worden. Die Waffenruhe sei am Samstag um 12.00 Uhr MEZ abgelaufen, teilte die von Saudi-Arabien angeführte Militärallianz laut der amtlichen Nachrichtenagentur SPA mit. Begründet wurde die Entscheidung mit andauernden Rebellenangriffen auf saudi-arabische Städte und Grenzposten, durch die auch humanitäre Hilfseinsätze behindert worden seien.

Die Waffenruhe war am 15. Dezember verkündet worden, zunächst vorerst für sieben Tage. Sie sollte ein erster Schritt in Richtung Frieden zwischen Huthi-Rebellen und regierungstreuen Kräften sein und gute Voraussetzungen für die Gespräche in der Schweiz schaffen. Doch die Waffenruhe wurde täglich gebrochen.

Die Militärkoalition geht seit Ende März vergangenen Jahres mit Luftangriffen gegen die schiitischen Huthi-Rebellen vor, um den international anerkannten Präsidenten Abd Rabbuh Mansur Hadi zurück an die Macht zu bringen. Nach der Entsendung von Bodentruppen im Sommer gelang es der Militärallianz, die schiitischen Rebellen zurückzudrängen, doch halten diese weiterhin die Hauptstadt Sanaa.

Der vereinbarten Waffenruhe zum Trotz bekämpfen sich regierungstreue Kräfte und die schiitischen Huthi-Rebellen im Jemen weiterhin erbittert. Bei Gefechten starben am Samstag auf beiden Seiten viele Kämpfer. Nach Angaben des Militärs wurden in der Provinz Hajjah mindestens 35 Soldaten und mehr als 40 Aufständische getötet.

fdi/AFP

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.