John Kasich Letzter republikanischer Trump-Rivale gibt auf

Er hielt einige Stunden länger durch als Ted Cruz - doch nun ist auch für ihn Schluss: John Kasich zieht sich aus dem Rennen um die US-Präsidentschaft zurück. Damit bleibt den Republikanern nur noch Donald Trump.

John Kasich
REUTERS

John Kasich


Der Weg für Donald Trump ist frei: John Kasich, letzter verbliebener republikanischer Konkurrent des Milliardärs im US-Vorwahlkampf, beendet sein Rennen um die Kandidatur für das Weiße Haus. Er bedankte sich in einer Rede in Ohio bei seinen Unterstützern und sagte, er vertraue darauf, dass Gott ihm nun den Weg in die Zukunft weisen werde.

"Gemeinsam haben wir den guten Kampf gekämpft und das auf die richtige Art und Weise", schrieb Kasich in einer kurzen Mitteilung auf seiner Homepage, dazu stellte er ein Foto, das ihn mit seiner Familie zeigt. "Unsere Kampagne geht zu Ende, aber unsere Arbeit ist noch nicht getan." Zuvor hatten bereits mehrere US-Medien über den Rückzug berichtet und sich auf Kasichs Wahlkampfteam berufen.

Trump hatte am Dienstag auch bei der Vorwahl in Indiana haushoch gewonnen und liegt bei der Zahl der Delegiertenstimmen klar vorne. Nach der Wahl hatte bereits Ted Cruz, Senator von Texas, seinen Wahlkampf beendet.

Kasich hatte bis zuletzt an seiner Bewerbung festgehalten, obwohl er im monatelangen Vorwahlrennen nur einen einzigen Staat geholt hatte, seinen Heimatstaat Ohio. In Indiana landete er mit einer einstelligen Prozentzahl auf dem dritten Platz.

Der 63-Jährige gab sich gern als gemäßigter und rationaler Konservativer. Als langjähriges Kongressmitglied und als Gouverneur war er einer der erfahrensten Politiker im Bewerberfeld der Republikaner. Genützt hat es ihm nicht.

Trump hat nun keinen parteiinternen Konkurrenten mehr, der ihm seine Kandidatur streitig machen könnte. Formal muss er dennoch die Schwelle von 1237 Delegierten überschreiten, um offizieller Kandidat der Republikaner zu werden.

Ergebnisse der US-Vorwahlen

kev/aar/AP/dpa/Reuters

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.