SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

11. Oktober 2010, 08:08 Uhr

Kampf gegen das Qualmen

EU-Kommission strebt rauchfreies Europa an

Abschreckende Bilder auf Verpackungen, Qualmverbot in Eckkneipen: Die Europäische Union plant deutlich schärfere Gesetze gegen das Rauchen. Geht es nach dem zuständigen Kommissar, steht sogar der Inhalt von Zigaretten auf dem Prüfstand.

Berlin - EU-Gesundheitskommissar John Dalli hat ein klares Ziel: Sein Ideal "ist ein rauchfreies Europa". In der Zeitung "Die Welt" kündigte er an, deutlich schärfer gegen das Rauchen vorzugehen. Die Kommission werde im kommenden Jahr neue Gesetzespläne vorlegen . Einen sperrigen Namen hat das Paket offenbar auch schon: Tabakproduktrichtlinie.

Dalli möchte das Rauchen in allen EU-Ländern weniger attraktiv und weniger gesundheitsschädlich machen, sagte er. Konkret schlug der Kommissar vor:

Dalli verwies in dem Bericht auf die gesundheitlichen und wirtschaftlichen Folgen des Tabakkonsums. Rauchen töte jedes Jahr 650.000 Europäer. Mit höheren Krankenständen bei Rauchern führe der Tabakkonsum außerdem zu Produktivitätsverlusten in der Wirtschaft und belaste die Gesundheitssysteme jedes Jahr mit Milliardenbeträgen.

Auch den Tabakkonsum von Jugendlichen will Dalli reduzieren - er zeigte sich sehr besorgt darüber, dass 35 Prozent der Jugendlichen in der EU rauchen.

In Deutschland gibt es bislang keine einheitliche Regelung, wo geraucht werden darf - und wo nicht. In Bayern gilt seit Juli das bundesweit strengste Rauchverbot. Damit darf auch in Nebenräumen von Gaststätten und Discotheken, in kleinen Kneipen und Bars sowie in Bier- und Festzelten nicht mehr gequalmt werden. Nordrhein-Westfalen hatte angekündigt, nachziehen zu wollen.

kgp/AFP/dapd

URL:

Verwandte Artikel:

Mehr im Internet


© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH