Kampf gegen Taliban Amerikaner schicken Panzer nach Afghanistan

Erstmals seit Beginn des Afghanistan-Kriegs vor neun Jahren wollen die USA schwere Kampfpanzer einsetzen. Mehr als ein Dutzend Tanks sollen einem Zeitungsbericht zufolge im besonders umkämpften Süden des Landes gegen die Taliban eingesetzt werden.

US-Panzer M1A1 Abrams (mit irakischen Soldaten):
AP

US-Panzer M1A1 Abrams (mit irakischen Soldaten):


Washington - Der Oberkommandierende der US- und der Nato-Truppen, General David Petraeus, hat im vergangenen Monat seine Zustimmung zur Entsendung der Panzer gegeben. So berichtet es die "Washington Post".

Panzer könnten feindliche Ziele aus größerer Entfernung als andere Militärfahrzeuge angreifen, etwa ein Haus aus mehr als einer Meile Entfernung zerstören. Zunächst sei der Einsatz von 16 Kampfpanzern des Typs "Abrams M1" mit ihren 120-Millimeter-Kanonen geplant. Zielort: Die besonders umkämpfte Provinz Helmand im Süden Afghanistans.

Die Bundeswehr setzt im Norden Afghanistans seit 2007 ihre knapp 40 Tonnen schweren Schützenpanzer vom Typ Marder ein, nicht aber die schweren Kampfpanzer des Typs "Leopard", die mit dem fast 70 Tonnen schweren "Abrams M1" vergleichbar sind.

In Deutschland sorgte der neue Wehrbeauftragte Hellmut Königshaus noch im April in der Kampfpanzer-Causa für Aufsehen, als er einen recht kantigen Satz sprach: "Wer in das Kanonenrohr eines 'Leopard 2' schaut, überlegt es sich zweimal, ob er eine deutsche Patrouille angreift." Die Bundeswehr, so lautete seine Forderung nach dem Osterwochenende, brauche schleunigst Kampfpanzer gegen die Taliban.

Daraus ist bisher nichts geworden. Derzeit werden weitere fünf Marder für die deutschen Kampftruppen an den Hindukusch verlegt. Die kanadische Armee setzt dagegen bereits seit 2007 den "Leopard" in Afghanistan ein, nachdem sie mit leichter gepanzerten Fahrzeugen dort binnen kurzer Zeit schwere Verluste erlitten hatte.

Die Kanadier verfügten damals allerdings nur über eine veraltete Version, weil sie ihre Panzertruppe eigentlich komplett auflösen wollten. Die Bundeswehr lieh ihnen daraufhin eine eigens für den Einsatz in Afghanistan modernisierte Version des Leopard unter anderem mit Minenschutz. Die Kanadier kämpfen im flachen Süden des Landes, der sich für den Einsatz von Panzern besser eignet als andere Regionen. Die Deutschen sind im hügeligen Norden stationiert.

sef/Reuters

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 117 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Meckermann 19.11.2010
1. Endlich!
Nun wird es endlich gelingen die Herzen der Afgahnen zu erobern, denn schließlich ist nichts sympathischer als ein süßer, kleiner Panzer.
Viva24 19.11.2010
2. Panzer gegen die Taliban?
Das ist die Kapitulationerklärung der USA und der Nato. Das ist ja wie bei den Russen in den 80iger, dass war da so mit den Panzern beim Schluß, kurz vor Abzug. Die Amis können, dass bezeugen, die waren mit Ihren Leuten in den Bergen und haben das beeobachtet. Die USA lernen nie von anderen, eigentlich schade, oder!
demut 19.11.2010
3. Berge
Zitat von Viva24Das ist die Kapitulationerklärung der USA und der Nato. Das ist ja wie bei den Russen in den 80iger, dass war da so mit den Panzern beim Schluß, kurz vor Abzug. Die Amis können, dass bezeugen, die waren mit Ihren Leuten in den Bergen und haben das beeobachtet. Die USA lernen nie von anderen, eigentlich schade, oder!
Vielleicht sollte die NATO einfach anfangen, die Berge abzutragen, bis das Land eben ist. Das Vorhaben wäre vermutlich leichter zum Erfolg zu führen, als in Afghanistan eine Demokratie zu errichten bzw. zu erhalten.
silenced 19.11.2010
4. <->
Zitat von MeckermannNun wird es endlich gelingen die Herzen der Afgahnen zu erobern, denn schließlich ist nichts sympathischer als ein süßer, kleiner Panzer.
Die Panzer werden schneller kaputt sein als man bis 5 zählen kann. Die Russen hatten schon kein Glück, warum sollten die Amerikaner mehr haben? Ein paar RPG-7 oder anderes nettes Spielzeug und auch ein M1A1 ist Schrottreif. Das sieht eher danach aus: Wir brauchen mehr Aufträge in der Rüstungsindustrie, lasst uns ein paar alte M1A1 nach Afghanistan verschiffen zur kostengünstigen Abwrackung.
Gani, 19.11.2010
5. Unsinn
Zitat von Viva24Das ist die Kapitulationerklärung der USA und der Nato. Das ist ja wie bei den Russen in den 80iger, dass war da so mit den Panzern beim Schluß, kurz vor Abzug. Die Amis können, dass bezeugen, die waren mit Ihren Leuten in den Bergen und haben das beeobachtet. Die USA lernen nie von anderen, eigentlich schade, oder!
Unsinn. So eindimensional sollte man das nicht betrachten. Frag mal die Kanadier oder Dänen was sie von Panzern halten. Oder lies selbst nach: http://de.wikipedia.org/wiki/Leopard_2#ISAF
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.