Einwanderung Kanada weist immer mehr Flüchtlinge aus

Die kanadischen Behörden stellen sich auf die steigende Zahl von Asylbewerbern ein. Flüchtlinge sollen schneller Zugang zum Arbeitsmarkt und Gesundheitssystem bekommen. Zugleich gibt es vermehrt Abschiebungen.

Grenzübergang in Hemmingford, Québec
AFP

Grenzübergang in Hemmingford, Québec


Mehr als 10.000 Flüchtlinge haben in diesem Jahr bereits die amerikanische Grenze nach Kanada überquert, um dort Asyl zu beantragen. Alleine nach Québec kamen in den ersten beiden Augustwochen rund 3800 Menschen, wie aktuelle Zahlen der Regierung zeigen.

Zugleich weist Kanada immer mehr Menschen aus. In diesem Jahr sind es demnach bereits 5529 Flüchtlinge gewesen. Zum Vergleich: Im gesamten Jahr 2016 waren es der Regierung zufolge 7357 Menschen.

Die Zahl der Abschiebungen von Menschen aus Mexiko sei in diesem Jahr bereits 66 Prozent höher als im gesamten Vorjahr. Zudem kamen in den vergangenen Monaten vermehrt Haitianer über die amerikanische Grenzen nach Kanada: In den USA genießen sie nur noch bis Januar 2018 einen geschützten Status. Dieser war nach dem verheerenden Erdbeben von 2010 mehr als 50.000 Menschen aus dem Karibikstaat gewährt worden.

Den aktuellen Zahlen der Regierung zufolge wurden in diesem Jahr bisher 474 Haitianer aus Kanada ausgewiesen. Im gesamten Jahr 2016 waren es nur 100 gewesen.

Video : Armee errichtet Zelte für Flüchtlinge aus den USA

Vor rund zwei Wochen hatte die kanadische Armee in Saint-Bernard-de-Lacolle in der Provinz Québec zahlreiche beheizbare Zelte für Flüchtlinge errichtet. Es handele sich um eine "Notmaßnahme". In dieser Woche gaben die Behörden bekannt, dass Flüchtlinge rascher und leichter Zugang zu Gesundheitsversorgung bekommen sollen. Zudem sollen sie schneller Arbeitsgenehmigungen erhalten.

Allein in Montreal, der größten Stadt in der Provinz Québec, kommen inzwischen pro Tag rund 200 Asylsuchende aus den USA an. In der gleichnamigen Stadt Québec wurden unter anderem bereits ein Sportstadion, ein ehemaliges Krankenhaus und eine Schule zu Unterkünften für Flüchtlinge umfunktioniert.

aar/Reuters

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.