Landesweiter Protest Franzosen streiken gegen Rentenreform

Züge und Flüge fallen aus, auch in Schulen und Behörden soll die Arbeit niedergelegt werden: In Frankreich protestieren Tausende Bürger mit Streiks gegen die geplante Rentenreform der Regierung - das Rentenalter soll um zwei Jahre auf 62 erhöht werden.

Nicolas Sarkozy: Frankreichs Präsident steht wegen der geplanten Rentenreform in der Kritik
REUTERS

Nicolas Sarkozy: Frankreichs Präsident steht wegen der geplanten Rentenreform in der Kritik


Paris - Es soll nur ein kleiner Vorgeschmack auf die Proteste im September sein, wenn die geplante Rentenreform der französischen Regierung dem Parlament vorgelegt wird: Landesweite Streiks haben in Frankreich am Donnerstag den Luft- und Schienenverkehr behindert. Tausende Mitarbeiter von Bahn- und Nahverkehrsbetrieben ließen im morgendlichen Berufsverkehr die Arbeit ruhen. Der staatliche Bahnkonzern SNCF rechnete damit, dass nur jeder zweite Zug pünktlich fahren würde.

Auf den Pariser Flughäfen Charles de Gaulle und Orly wurde bis zum frühen Nachmittag mit 15 Prozent Flugausfällen gerechnet. Auch Lehrer und Verwaltungsangestellte wollen im Laufe des Tages die Arbeit niederlegen. In ganz Frankreich waren rund 200 Demonstrationen geplant.

Die in der vorigen Woche vorgestellten Pläne sehen unter anderem eine Anhebung des Rentenalters um zwei Jahre auf 62 bis zum Jahr 2018 vor - eine im europäischen Vergleich immer noch großzügige Regelung.

Mit der Reform will die Regierung von Präsident Nicolas Sarkozy den Kollaps des französischen Rentensystems verhindern und damit auch zur Haushaltssanierung beitragen - nicht zuletzt, um die Märkte zu überzeugen, dass Frankreich sein Defizit und seine Verschuldung in den Griff bekommt. Andernfalls droht dem Land Experten zufolge der Verlust seines AAA-Ratings als Top-Schuldner.

hen/Reuters/AP



insgesamt 33 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Bre-Men, 24.06.2010
1. Die Deutschen
Zitat von sysopZüge und Flüge fallen aus, auch in Schulen und Behörden soll die Arbeit niedergelegt werden: In Frankreich protestieren Tausende Bürger mit Streiks gegen die geplante Rentenreform der Regierung - das Rentenalter soll um zwei Jahre auf 62 erhöht werden. http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,702558,00.html
Die Deutschen werden sich demnächst die Rente mit 70 andrehen lassen. Ohne Mucken.
wander, 24.06.2010
2. ein Traum
meanwhile in Germany: weitere Verarmumgstiraden aus dem Arbeitnehmerlager, Duckmäusertum bei den Arbeitnehmern. Der Broffit der Kapitaleigner muss himmelhoch sein, das ist Konsens bei den Opfern, und koste es die Zukunft der eigenen Kinder.
flower power 24.06.2010
3. ...da können wir lernen
Die Franzosen haben einfach Kultur. Da geht nichts so schnell an den Menschen vorbei. Die kämpfen für ihr recht. Wann lernen wir endlich davon? Bei uns wird gejammert, gewinselt und gezetert, aber gemacht wird nichts. Schuld sind auch unsere rosafarbenen zarten Gewerkschaften, die sich lieber in ihre Arbeit und Posten verschachern als für die zahlenden Mitglieder etwas tun möchten. Ist halt schön blöd, wenn aus den faulen Funktionären satte Millionäre geworden sind. Da sind die Arbeiter und Angestellten halt ein paar Stufen nach unten entfernt. Viva la France.
samsonax, 24.06.2010
4. Deutsch-Französische Freundschaft
Zitat von sysopZüge und Flüge fallen aus, auch in Schulen und Behörden soll die Arbeit niedergelegt werden: In Frankreich protestieren Tausende Bürger mit Streiks gegen die geplante Rentenreform der Regierung - das Rentenalter soll um zwei Jahre auf 62 erhöht werden. http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,702558,00.html
Ich denke, uns Deutschen wird nichts anderes übrig bleiben, als zukünftig bis 75 zu arbeiten, damit die Franzosen weiterhin mit 60 in Rente gehen können. Merkel wirds schon via EU-Beiträge richten. In Scheckbuch_Diploamtie hat sie ja die Note 1. Gut vom Ziehvater gelernt.
retmar 24.06.2010
5. ....
Zitat von sysopZüge und Flüge fallen aus, auch in Schulen und Behörden soll die Arbeit niedergelegt werden: In Frankreich protestieren Tausende Bürger mit Streiks gegen die geplante Rentenreform der Regierung - das Rentenalter soll um zwei Jahre auf 62 erhöht werden. http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,702558,00.html
Hallo, Herr Helmbrecht: "Fränzösische Mittel wählen, heisst deutsche Regierung quälen!" :)
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.