In Las Vegas Trump besucht Überlebende des Massakers

Donald Trump und seine Ehefrau Melania haben in Las Vegas mit Überlebenden des Massakers gesprochen. Der US-Präsident würdigte den Mut der Helfer und erklärte: "Wir haben ein großartiges Land."

Trump zu Besuch in Las Vegas
REUTERS

Trump zu Besuch in Las Vegas


Donald Trump und First Lady Melania Trump sind am Mittwoch in Las Vegas eingetroffen, um mit Überlebenden des Massakers zu sprechen. Bei einem Besuch im University Medical Center würdigte der US-Präsident den Mut vieler Opfer, die trotz ihrer eigenen Verletzungen zuerst anderen geholfen hätten. Den Ärzten und Krankenpflegern bescheinigte er, einen "unglaublichen" Job geleistet zu haben.

"Wir haben ein großartiges Land", sagte Trump und versicherte allen Betroffenen: "Wir stehen hundertprozentig an eurer Seite." Trump kam in Las Vegas auch mit Ersthelfern und Polizisten zusammen und dankte ihnen für ihren Einsatz. Sie seien eine Inspiration für das Land, sagte Trump. Vor dem Abflug hatte er erklärt: "Das ist ein sehr, sehr trauriger Tag für mich, auch persönlich."

Fotostrecke

11  Bilder
Fotograf David Becker: Bilder des Massakers

Am Sonntagabend (Ortszeit) hatte der 64-jährige Stephen Paddock im 32. Stock des Mandalay Bay Hotels in Las Vegas seine halbautomatischen Waffen in Stellung gebracht. Aus zwei Fensteröffnungen heraus schoss er auf Besucher des Country-Festivals "Route 91 Harvest". Mindestens 58 Menschen starben, mehr als 500 wurden verletzt. Das Verbrechen hat die Debatte über das amerikanische Waffenrecht neu aufflammen lassen. (Hier lesen Sie, wie sich die US-Haushalte rüsten und wie viele Tote es durch Schusswaffen jedes Jahr in den USA gibt.)

Zum Stand der Ermittlungen äußerte sich Trump nicht näher. Den Schützen bezeichnete er lediglich erneut als "sehr kranken" und "sehr verrückten" Mann.

Mittlerweile ist die Lebensgefährtin des Attentäters von einer Reise auf den Philippinen in die USA zurückgekehrt und wird vom FBI befragt. Sie gilt nicht als verdächtig, doch von ihr versprechen sich die Ermittler wichtige Informationen über das Motiv Paddlocks - denn darauf gibt es bislang keinerlei Hinweise.

mja/dpa

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.