BBC-Sendung Film über russischen Aufstand in Lettland sorgt für Empörung

Eine BBC-Sendung zeigt die fiktive Geschichte eines prorussischen Aufstands in Lettland, die Welt gerät an den Rand eines Atomkriegs. Jetzt ist die Aufregung groß.

Außenminister Rinkevics: "Das Szenario ist Unsinn"
AP

Außenminister Rinkevics: "Das Szenario ist Unsinn"


Aufstand in Lettland: Rebellen übernehmen Städte im Grenzgebiet zu Russland - mit Unterstützung Moskaus. Der Konflikt bringt die Welt an den Rand eines Atomkrieges. Die Geschichte ist erfunden. Ein fiktives Szenario der britischen BBC. Doch die Sendung mit dem Titel "World War Three: Inside the War Room" sorgt für Wirbel in der realen Politik.

Lettlands Außenminister Edgars Rinkevics kritisierte den Film vom Mittwochabend nun im Kurznachrichtendienst Twitter.

Das Szenario sei Unsinn, schrieb der Politiker. Insgesamt gebe es viele Lektionen für alle zu lernen. "Im Film wurde Eins-zu-Eins die Situation im Osten der Ukraine übernommen und künstlich auf Latgale (Lettgalen) übertragen", sagte Rinkevics zudem der Zeitung "Latvijas Avize". Doch dort im Osten Lettlands seien die sozialen Strukturen und die wirtschaftliche Situation anders im Donbas.

Auch aus Moskau kam Kritik. Die russische Botschaft in Riga nannte die BBC-Sendung eine gefährliche Provokation, die politische Ziele verfolge. Kreml-Sprecher Dmitrij Peskow sagte, die Produktion sei von geringer Qualität. Er werde nicht seine Zeit damit verbringen, sie anzusehen.

kev/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.