"Auf dem Weg zum Flughafen" Libanons Ex-Premier Hariri offenbar kurz vor Ausreise aus Saudi-Arabien

Tagelang wurde über sein Schicksal spekuliert - nun verkündet der zurückgetretene libanesische Regierungschef Saad Hariri, er sei auf dem Weg zum Flughafen von Riad. Folgt er Macrons Einladung nach Paris?

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron (r.) will Libanons Ex-Premier Saad Hariri in Paris empfangen (Archivbild)
DPA

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron (r.) will Libanons Ex-Premier Saad Hariri in Paris empfangen (Archivbild)


Der libanesische Ministerpräsident Saad Hariri steht nach eigenen Angaben kurz vor der Ausreise aus Saudi-Arabien. Er richtete eine Nachricht auf Twitter direkt an den deutschen Außenminister Sigmar Gabriel (SPD), der Saudi-Arabien am Donnerstag kritisiert hatte: "Zu sagen, dass ich in Saudi-Arabien festgehalten werde und es mir nicht erlaubt sei, das Land zu verlassen, ist eine Lüge. Ich bin auf dem Weg zum Flughafen, Herr Sigmar Gabriel." Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hatte Hariri nach Paris eingeladen.

Unter anderem angesichts der Spekulationen um Hariris Schicksal hatte Gabriel die Politik Riads in der Region zuvor als "Abenteurertum" bezeichnet, das man nicht mehr sprachlos hinnehmen könnte. Hariris überraschend von Saudi-Arabien aus angekündigter Rücktritt hatte den Libanon in eine politische Krise gestürzt und Angst vor einer Eskalation im Land geschürt. Seitdem war der Regierungschef nicht nach Beirut zurückgekehrt.

Die Vorgänge hatten Spekulationen ausgelöst, Saudi-Arabien habe Hariris Rückzug erzwungen und halte ihn fest, um im Libanon Spannungen mit der Schiitenmiliz Hisbollah zu erzeugen. Deren Schutzmacht ist der Iran, der mit Saudi-Arabien um Einfluss ringt. Hariri selbst hatte die Gerüchte am Freitag erneut bestritten.

Fotostrecke

7  Bilder
Libanon: Ein Land im Krisenmodus

Hariris Ausreise war bereits erwartet worden. Macron hatte sich mit zahlreichen diplomatischen Kontakten in die Krise eingeschaltet und den libanesischen Ex-Premier schließlich zu Gesprächen nach Paris eingeladen. Für Samstag (12 Uhr) wird Hariri im Élyséepalast erwartet, anschließend ist ein gemeinsames Mittagessen mit Hariris Familie geplant.

Unklar ist, wie lange Hariris Besuch dauern soll. Macron sagte am Freitag, er erwarte, dass Hariri sich in den kommenden Tagen oder Wochen in sein Heimatland begeben werde. Eine Rückkehr nach Beirut gilt als Voraussetzung für eine Lösung der Krise im Libanon.

mkl/dpa/AFP

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.