Minutenprotokoll zu Obamas Amtseinführung Das war die Party in Washington

Ein langer Tag geht zu Ende. Erst die Vereidigung, dann eine große Präsidentenrede, schließlich die Bälle - Barack und Michelle Obama haben zur zweiten Amtseinführung ein Mammutprogramm absolviert. Lesen Sie alle Ereignisse in Washington hier nach im Minutenprotokoll.

DPA

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 41 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Blumenhändler 21.01.2013
1. Paaarty?
"Paaarty?" Will der Spiegel etwa noch informeller werden? Der Status Quo ist schon betrübend genug.
52er 21.01.2013
2. Ich dachte schon
der Geist des großen Amerika sei unter dem Nebel der Gier und des Waffenwahns für immer verschwunden. Heute hat er sich aus diesem Müll an die Oberfläche gearbeitet und war für alle sichtbar. Ab sofort stehen die USA wieder auf meiner Liste der Urlaubsländer ganz oben.
Progressor 21.01.2013
3. Meinen Glückwunsch und danke schön
Ehrlich gesagt, ich hätte nie gedacht, dass ein Farbiger US-Präsident werden könne und, in Anbetracht des immer noch stark ausgeprägten Rassismus, dass er eine Amtszeit ohne Anschlag überleben könnte. Ich habe mich geirrt und das ist gut so. Man stelle sich mal ein junges farbiges Kind vor, das bei seiner ersten Amtseinführung zum ersten Mal fernseh schauen durfte und dann acht Jahre lang immer wenn es heißt "Der Präsident der Vereinigten Staaten" ein Mensch seiner Hautfarbe sieht. Das prägt und muss zur Meinung verhelfen, dass in den USA ein Farbiger nun wohl jede Position übernehmen kann. Schon damit hat er den Friedensnobelpreis verdient, auch wenn man über das eine oder andere diskutieren kann.
sapereaude! 21.01.2013
4. Wen interessiert denn
dieser Käse? Das ist ja noch langweiliger als Königshochzeiten.
WhereIsMyMoney 21.01.2013
5.
Wo ich hinblicke, im Fernsehen oder Internet ist dieser Schwachsinn zu sehen. Wenigstens hat es der Autor des Titels - "its showtime"- gut getroffen um den ganzen Schwachsinn den passenden Namen zu geben. Man müsste meinen die ARD würde diese Stunde nutzen um über die gestrige Wahl zu reden.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.