Nach Anschlag auf Londoner U-Bahn Polizei nimmt Verdächtigen fest

Erster Fahndungserfolg in Großbritannien: Scotland Yard hat nach dem Anschlag auf eine Londoner U-Bahn einen Verdächtigen festgenommen. Es soll sich um einen 18-jährigen Mann handeln.

Tatort in London
AFP

Tatort in London


Die britische Polizei hat im Zusammenhang mit dem Bombenanschlag auf eine U-Bahn in London einen Verdächtigen festgenommen. Es soll sich um einen 18-jährigen Mann handeln. Der Zugriff erfolgte im Hafenviertel der südenglischen Stadt Dover.

"Wir haben eine bedeutende Festnahme im Rahmen unserer Ermittlungen heute Morgen gemacht. Obwohl wir zufrieden sind mit dem Fortschritt, gehen die Ermittlungen weiter und die Terrorgefahr bleibt kritisch", sagte ein Polizeisprecher.

Bei der Explosion der selbst gebauten Bombe in einer voll besetzten U-Bahn nahe der oberirdischen Haltestelle Parsons Green waren am Freitag mindestens 29 Menschen verletzt worden. Augenzeugen berichteten von einem lauten Knall und einem "Feuerball" in der Bahn.

Die Terrormiliz "Islamischer Staat" reklamierte den Anschlag für sich. In Großbritannien haben Islamisten seit März bereits vier Anschläge verübt, bei denen insgesamt 35 Menschen getötet und zahlreiche weitere verletzt wurden. Drei Anschläge ereigneten sich in London, der vierte und schwerste in Manchester. Der BBC zufolge soll es sich bei der nun verwendeten Bombe um eine ähnliche Konstruktion handeln wie beim Attentat in Manchester.

Am Nachmittag durchsuchten britische Sicherheitskräfte ein Gebäude im Süden des Landes. Aus Sicherheitsgründen seien umliegende Häuser evakuiert worden, teilte die Polizei mit. Die Aktion in der Grafschaft Surrey hänge mit dem Anschlag auf die U-Bahn sowie der Festnahme zusammen. Surrey grenzt an den Großraum London.

dop/dpa/Reuters/AFP

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.