Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Luft-Aufklärung: Bundeswehr will israelische Drohnen anschaffen

Für die Aufklärung in Afghanistan setzt das Verteidigungsministerium auf unbemannte Fluggeräte. Gute Chancen hat nach SPIEGEL-Informationen die Drohne "Heron 1" aus Israel. Der Ankauf einer US-Drohne gilt als zu teuer, ebenso eine Neuentwicklung durch den Rüstungsriese EADS.

Der Konzern Israeli Aerospace Industries hat gute Aussichten auf ein Millionengeschäft mit der Bundeswehr. Um die Aufklärung im Afghanistan-Einsatz zu verbessern, will das Verteidigungsministerium nach SPIEGEL-Informationen rasch ein "marktverfügbares" unbemanntes Fluggerät anschaffen. Als Favorit gilt die Drohne "Heron 1", die seit 2006 bei den israelischen Streitkräften eingesetzt wird und mit Kameras, Infrarot- und Radarsensoren ausgestattet ist.

Für Wartung und Betrieb sowie die Ausbildung deutscher Soldaten soll eine deutsch-israelische Firma gegründet werden. Vorbild ist ein Vertrag im Wert von etwa 100 Millionen Dollar, den Israel und Kanada über das Leasing von "Heron"-Drohnen für den Einsatz in Afghanistan geschlossen haben.

Eine Expertenrunde im Verteidigungsministerium stoppte vergangene Woche aus Kostengründen ein Auswahlverfahren, in dem bisher eine teure US-Drohne ("Predator") mit einem anderen israelischen Gerät konkurriert hatte. Die Entscheidung über den künftigen Kauf von unbemannten Fluggeräten, die auch schießen können, soll demnach erst in einigen Jahren fallen - wenn die Luftwaffe ausreichend Erfahrung mit der sogenannten Zwischenlösung gesammelt hat.

Der europäische Rüstungsriese EADS muss zudem seine Hoffnung begraben, aus Berlin rund 600 Millionen Euro für die komplette Neu-Entwicklung einer "fortschrittlichen" Drohne zu erhalten. Für dieses Vorhaben, hieß es im Wehrressort, sei kein Geld mehr da.

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: