Nobelpreisträgerin Malala Yousafzai ist jüngste Uno-Friedensbotschafterin

Nobelpreisträgerin und Kinderrechtsaktivistin ist sie bereits, jetzt wird ihr neue Ehre zuteil - und neue Arbeit: Malala Yousafzai, 19, wurde zur jüngsten Uno-Friedensbotschafterin der Geschichte ernannt.

Malala Yousafzai in New York
DPA

Malala Yousafzai in New York


Die 19-jährige Malala Yousafzai ist zur bisher jüngsten Uno-Friedensbotschafterin berufen worden. "Wenn wir Mädchen Bildung geben, verändern wir ihre Gemeinschaft und die ganze Gesellschaft", sagte die Kinderrechtsaktivistin und Nobelpreisträgerin bei der feierlichen Veranstaltung am Montag im Hauptquartier der Vereinten Nationen in New York.

"Ich habe Hoffnung und mache allen jungen Mädchen da draußen Mut: Ihr müsst aufstehen und an euch glauben. Wenn ihr eine strahlende Zukunft haben wollt, müsst ihr jetzt an die Arbeit gehen", sagte sie weiter.

2012 war Yousafzai in ihrer pakistanischen Heimat angeschossen worden, weil sie sich für Bildung von Mädchen einsetzte. Inzwischen lebt sie mit ihrer Familie in Großbritannien. 2014 bekam sie gemeinsam mit dem indischen Kinderrechtsaktivisten Kailash Satyarthi den Friedensnobelpreis. Damit war sie die jüngste Preisträgerin in der Geschichte des Preises

Bereits vor drei Jahren, an ihrem 16. Geburtstag, hatte Yousafzai eine Rede vor den Vereinten Nationen gehalten. "Damals habe ich der Welt gesagt, dass Bildung ein grundsätzliches Menschenrecht für jedes Mädchen ist. Heute stehe ich hier und sage dasselbe."

Die Ernennung zur Friedensbotschafterin war von Uno-Generalsekretär António Guterres verkündet worden. Er würdigte Yousafzai in einem Tweet unter anderem als Champion der Mädchen-Bildung und globale Inspiration.

Weitere Friedensbotschafter sind unter anderem die Schauspieler Leonardo DiCaprio, Michael Douglas und Edward Norton. In dem Ehrenamt soll sich Yousafzai vor allem für die Bildung von Mädchen auf der Welt einsetzen.

sun/dpa



insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
stoffi 11.04.2017
1. Eine sehr mutige junge Frau
Sie war schon als Kind ihren Altersgenossinen in ihrer Entwicklung voraus und sie hatte schon immer einen wachen Verstand und ein ausgeprägtes Gerechtigkeitsgefühl
ulf.massau 11.04.2017
2.
"Sie war schon als Kind ihren Altersgenossinen in ihrer Entwicklung voraus und sie hatte schon immer einen wachen Verstand und ein ausgeprägtes Gerechtigkeitsgefühl." Und sie hat einen Vater, der es sehr geschickt versteht, seine Tochter zu vermarkten.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.