Mahathir Mohamad 92-Jähriger gewinnt Wahl in Malaysia

Die Opposition in Malaysia hat bei der Parlamentswahl einen historischen Sieg eingefahren - mit einem 92-jährigen Spitzenkandidaten.

Mahathir Mohamad
AP

Mahathir Mohamad


Der 92-jährige ehemalige Regierungschef Mahathir Mohamad hat bei der Parlamentswahl in Malaysia die Opposition zum Sieg geführt. Das geht aus einer Mitteilung der Wahlkommission hervor. Mahathir kann damit erneut Regierungschef des südostasiatischen Staates mit 31 Millionen Einwohnern werden.

Der nun geschlagene Premierminister Najib Razak hatte seit 2009 regiert. Der 64-Jährige führte eine Allianz um die Regierungspartei UMNO, die seit mehr als sechs Jahrzehnten an der Macht ist. Razak gestand nun seine Niederlage bei der Parlamentswahl ein: "Ich akzeptiere den Willen des Volkes", sagte er in der Hauptstadt Kuala Lumpur. "Es wird mit Sicherheit einen Wandel geben." Zugleich rief er seine Landsleute auf, Ruhe zu bewahren.

Trotz eines massiven Korruptionsskandals hatte Najib vor der Wahl als Favorit gegolten. Ihm wird vorgeworfen, aus einem Staatsfonds mehr als 3,7 Milliarden Euro zweckentfremdet und teils auf ein eigenes Konto umgeleitet zu haben. Najib weist alle Vorwürfe zurück.

Najib Razak nach der Stimmabgabe
REUTERS

Najib Razak nach der Stimmabgabe

Der 92-jährige Mahathir hatte das Land mehr als 20 Jahre lang regiert. Diesmal trat er für das Oppositionsbündnis Pakatan Harapan (PH, Pakt der Hoffnung) an. Er hatte mehrere Auftritte pro Tag und warf dem amtierenden Premier vor, ein Dieb zu sein.

Najib hatte die Wahlen mit nur einem Monat Vorlauf angesetzt. Zudem wurde der Opposition vielerorts verboten, Plakate mit ihrem Spitzenkandidaten aufzuhängen. Das konnte aber Mahathirs Sieg nicht verhindern.

Hintergründe zur Wahl in Malaysia lesen Sie hier bei SPIEGEL DAILY.

wal/aar/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.