Malediven Ex-Präsident verliert Stichwahl

Als Dissident hatte er 2008 die ersten demokratischen Wahlen auf den Malediven gewonnen. Vier Jahre später trieb ihn das Volk wieder aus dem Amt. Jetzt versuchte es Ex-Präsident Mohammed Nasheed erneut - und unterlag überraschend gegen seinen Konkurrenten.

Wahlparty von Abdullah Yameen: Amtseid für Sonntag geplant
AP/dpa

Wahlparty von Abdullah Yameen: Amtseid für Sonntag geplant


Malé - Überraschende Niederlage für Mohammed Nasheed. Der Ex-Präsident der Malediven hat bei der Neuwahl vor einer Woche überraschend eine Niederlage erlitten. Nach Auszählung von 98 Prozent der Stimmzettel lag sein Konkurrent Abdullah Yameen am Samstag uneinholbar mit 51,3 Prozent der abgegebenen Stimmen auf Platz eins. Oppositionschef Nasheed, der in der ersten Runde noch geführt hatte, kam auf 48,6 Prozent.

Der 54-jährige Yameen ist der Halbbruder von Maumoon Abdul Gayoom, der die Malediven über 30 Jahre lang mit harter Hand regiert hatte. In dem Inselstaat im Indischen Ozean, einem beliebten Touristenziel, sind 239.000 Menschen wahlberechtigt. Für Sonntag hat das Parlament eine Sondersitzung anberaumt, bei der Yameen seinen Amtseid leisten soll. Nasheed hat seine Niederlage bereits vor Journalisten in Malé eingeräumt.

Das Land befindet sich in einer tiefen politischen Krise. In der ersten Runde der Präsidentenwahl am 7. September war Nasheed mit 45 Prozent auf den ersten Platz gekommen, doch war das Ergebnis vom Obersten Gericht wegen Beschwerden über die Wählerlisten annulliert worden. Nach mehrfacher Verschiebung fand am vergangenen Samstag schließlich eine erneute Abstimmung statt, die für den folgenden Tag geplante Stichwahl wurde kurzfristig verschoben. Dies hatte im Ausland Sorgen um den demokratischen Prozess in dem Land geweckt.

Der 46-jährige Nasheed, ein ehemaliger politischer Häftling, war 2008 der erste demokratisch gewählte Präsident der Malediven geworden. Anfang 2012 trat er unter dem Druck von Demonstrationen und einer Meuterei bei der Polizei zurück.

mik/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.