Für abgeschobene Minderjährige Bundesregierung baut Jugendheime in Marokko

Die Bundesregierung will Jugendliche nach Marokko abschieben - und ihnen dort eine Perspektive bieten. Dafür werden laut einem Medienbericht Jugendheime errichtet.

Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge
picture alliance / dpa

Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge


Die Bundesregierung hat einem Medienbericht zufolge mit dem Aufbau zweier Jugendheime im nordafrikanischen Marokko begonnen. In diesen "sollen sowohl einheimische, nicht migrierte Straßenkinder betreut und zurückkehrende Minderjährige aus Deutschland aufgenommen werden", berichtet die "Welt am Sonntag" unter Berufung auf das Bundesinnenministerium.

Geplant sei zunächst die Schaffung von zwei Einrichtungen mit jeweils hundert Plätzen. Neben Unterkunft und Verpflegung sollen die jungen Leute auch sozialpädagogische Betreuung, Zugang zu Bildungsangeboten und weitere Unterstützung erhalten.

"Die Betreuungseinrichtung soll sowohl freiwillig zurückkehrenden Ausreisepflichtigen unter 18 Jahren als auch zwangsweise Zurückgeführten, insbesondere jugendlichen Straftätern, offenstehen." Deutschland bemühe sich "um einen integrierten Ansatz bei der Rückkehr und Reintegration unbegleiteter Minderjähriger nach Marokko". Zu diesem Zweck sei das Pilotprojekt unter Federführung des Ministeriums angestoßen worden, so der Bericht.

Demnach führe Deutschland bereits Gespräche mit der marokkanischen Regierung. Ziel sei es, möglichst zeitnah operativ mit dem auf drei Jahre angelegten Projekt zu starten.

CDU-Innenpolitiker Ansgar Heveling hält das Vorhaben für einen guten Ansatz: "Um einige dieser jungen Leute wieder zurückbringen zu können, ist der Aufbau von Heimen in ihren Herkunftsregionen ein wichtiger Baustein - insbesondere wenn klar ist, dass kein über die Minderjährigkeit hinausgehender Schutzanspruch besteht." In den vergangenen Jahren hätte "kein einziger unbegleiteter Migrant nach Hause gebracht werden" können.

Mitte März war bekanntgeworden, dass die Bundesregierung ein entsprechendes Vorhaben prüft. Im Frühjahr hatten sich die Jugendämter in Deutschland um etwa 48.000 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge gekümmert.

asc/dpa/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.