Einwanderung Melania Trumps Eltern zu US-Bürgern erklärt

Die Eltern von First Lady Melania Trump erhielten erst kürzlich die Erlaubnis, dauerhaft in den USA zu bleiben. Sie profitieren von einer Regelung, über die der US-Präsident regelmäßig schimpft.

Amalija und Viktor Knavs
REUTERS

Amalija und Viktor Knavs


Es ist eines der Lieblingsthemen des US-Präsidenten: Es vergeht kaum eine Woche, in der Donald Trump sich nicht über die Migrationspolitik des Landes äußert - und dabei teils deutliche Verschärfungen fordert. Von den derzeitigen Regelungen profitierte nun aber offenbar sein engster Familienkreis: Seine Schwiegereltern sind am Donnerstag zu US-Bürgern erklärt worden.

Viktor und Amalija Knavs, die Eltern von Melania Trump, legten nach Angaben ihres Anwaltes in New York City ihren Einbürgerungseid ab. Wie Mitarbeiter des Immigration Service vor Ort der Nachrichtenagentur Associated Press sagten, gebe es solche Einbürgerungszeremonien eigentlich nur am Freitag und nicht am Donnerstag, zudem in einem anderen Gebäude - für das prominente Paar gab es offensichtlich eine Ausnahme.

Knavs' Anwalt Michael Wildes machte keine Angaben dazu, aufgrund welcher Voraussetzungen seine Mandanten die US-Staatsbürgerschaft erhielten. Die Knavs hätten den Antrag selbst gestellt und keine Sonderbehandlung bekommen. "Meine Mandanten sind nicht Teil der Regierung und verdienen deshalb ihre Privatsphäre."

Video aus Slowenien: Die Heimat der First Lady

Matic Zorman

Die 48-jährige First Lady war einst als Model in die USA gekommen und ist seit 2006 US-Bürgerin. Ihre Eltern erhielten im vergangenen Februar ein dauerhaftes Aufenthaltsrecht in den USA, sogenannte Green Cards. Wie die Knavs an die Green Cards gelangten, ist bis heute unklar. Womöglich erhielten sie den Status als Eltern einer Immigrantin.

Dies wäre dann eine Form von Familiennachzug, wie sie der Präsident im Rahmen seiner angestrebten Einwanderungsreform nicht mehr erlauben will. Sein Plan sieht vor, den Familiennachzug auf Ehepartner und minderjährige Kinder zu begrenzen.

Viktor und Amalija Knavs sind beide Rentner. Er verkaufte früher Autos, sie arbeitete in einer Textilfabrik. Sie halten sich viel in den USA auf, um Zeit mit ihrer Tochter und dem Enkel Barron zu verbringen. Wie lange sie schon in den USA leben, ist nicht bekannt.

tin/AP/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.