Nach Cohens Schuldeingeständnis Trumps Ex-Anwalt will umfassend mit Sonderermittler Mueller kooperieren

Im Verfahren um ominöse Schweigegeldzahlungen hat Trumps Ex-Anwalt den US-Präsidenten bereits belastet. Nun will Michael Cohen offenbar auch bei Russland-Ermittler Mueller "alles sagen, was er weiß".

Michael Cohen beim Verlassen des Bundesgerichts in New York
AP

Michael Cohen beim Verlassen des Bundesgerichts in New York


Der juristische Doppelschlag gegen Paul Manafort und Michael Cohen, beides frühere Vertraute von Donald Trump, haben den US-Präsident am Dienstag in arge Bedrängnis gebracht.

Besonders das Verfahren gegen Ex-Anwalt Cohen ist brisant, denn im Prozess hat Cohen seinen ehemaligen Auftraggeber indirekt beschuldigt, Schweigegeldzahlungen an eine frühere Pornodarstellerin und ein "Playboy"-Model angeordnet zu haben. So sollte verhindert werden, dass sie über angebliche Affären mit Donald Trump sprechen, und damit sollte laut Cohen die Präsidentschaftswahl 2016 zu Trumps Gunsten beeinflusst werden.

Die nächste Bombe ließ dann Cohens Anwalt in einem Interview mit dem Sender MSNBC platzen: Auf die Frage, ob es bereits Kontakte mit dem Russland-Sonderermittler Robert Mueller gebe und ob Cohen bereit sei, mit ihm zu sprechen, sagte Cohens Anwalt, Lanny Davis: "Cohen weiß Dinge, die für Mueller von Interesse sein sollten. Und er würde dem Sonderermittler überaus gerne alles sagen, was er weiß."

Dabei gehe es nicht nur um die "offensichtlichen" (Davis) Versuche, die Wahl zu beeinflussen, worum es im Trump-Tower-Meeting mit russischen Vertretern gegangen sei. Wichtig seien ebenso die strafbaren Hackerangriffe auf Server der US-Demokraten, und die Frage, ob der Präsidentschaftskandidat Trump vorab über diese Straftat Bescheid wusste.

Der Jurist Davis ist seit Juli 2018 Rechtsbeistand von Michael Cohen. In den Jahren 1996 bis 1998 war er Rechtsberater im Weißen Haus unter US-Präsident Bill Clinton.

cht/AP

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.