Mohammed-Karikaturen Annan fordert Moslems zu Vergebung auf

UN-Generalsekretär Kofi Annan hat sich erneut in den Streit um die Karikaturen des Propheten Mohammed eingeschaltet, die in europäischen Zeitungen veröffentlicht worden sind.


New York - "Ich appelliere an alle, sich jeglicher Maßnahmen zu enthalten, die die Lage verschärfen könnten", erklärte Annan am Freitag in New York. Er teile zwar die Gefühle der Moslems, die die Bilder als verletzend empfänden. Dennoch rufe er sie zur Vergebung auf. Dass die dänische Zeitung "Jyllands-Posten", die die satirischen Zeichnungen als erste abgedruckt hatte, sich entschuldigt habe, sei wichtig. Die moslemischen Gläubigen sollten diese Entschuldigung akzeptieren und nach vorne blicken, forderte Annan. Es gehe nicht an, dass Dänemark oder Europa als ganzes für die Taten einzelner bestraft würden.

AFP

© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.