Mysteriöser Mord US-Militärexperte tot auf Müllkippe gefunden

Grausiger Fund im Bundesstaat Delaware: Ein führender Militärexperte der US-Regierung ist tot auf einer Müllkippe entdeckt worden. Der 66-jährige John Wheeler war jahrelang Berater im Pentagon - die Polizei geht von einem Mord aus.

Pentagon-Experte Wheeler (Archivbild): Ermordet auf Mülldeponie entdeckt
AFP

Pentagon-Experte Wheeler (Archivbild): Ermordet auf Mülldeponie entdeckt


Dover - Er beriet Ronald Reagan, George Bush senior und junior in wichtigen Militärfragen - jetzt ist John Wheeler, jahrelanger Pentagon-Experte für die amerikanische Regierung, tot. Die Umstände sind mysteriös: Nach Angaben der Polizei wurde der 66-Jährige am Silvestertag beim Entladen eines Müllwagens auf einer Deponie gefunden.

Einer ersten Stellungnahme zufolge geht die Polizei von einem Mord aus - das habe eine Autopsie ergeben. Man verfolge Hinweise auf einen möglichen Nachbarschaftsstreit, habe aber noch keine heiße Spur. "Wir sind auf jeden Hinweis angewiesen", sagte Polizeisprecher Mark Farrall zu CNN.

Der frühere Pentagon-Experte wurde Farrall zufolge auf der Wilmington Cherry Island Müllhalde entdeckt, etwa zwölf Kilometer von Wheelers Wohnort New Castle entfernt. Tatort und Hintergründe des Mordes seien unklar. Nicht auszuschließen sei, dass die Leiche Wheelers bereits in einem Müllcontainer lag und unbemerkt bei der Abfallentsorgung auf die Deponie gelangte.

CNN zufolge war Wheeler ein Absolvent der renommierten US-Militärakademie West Point, besuchte die Elite-Universitäten Harvard und Yale. Der 66-Jährige war Offizier im Vietnam-Krieg. Wheeler setzte unter anderem das Denkmal für die in Vietnam gefallenen Soldaten in Washington durch und war Vorsitzender der Interessengemeinschaft Mothers Against Drunk Driving.

Die Familie Wheelers veröffentlichte ein Statement der Trauer, verbat sich aber jeglichen öffentlichen Kommentar. "Das ist eine sehr tragische Zeit für uns (...). Wir vertrauen darauf, dass die Öffentlichkeit unsere Privatsphäre respektiert."

amz



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 45 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Clawog 04.01.2011
1. Militärexperte
Assange wird diesen Mord in allen Einzelheiten bald veröffentlichen.
frubi 04.01.2011
2. .
Zitat von sysopGrausiger Fund im Bundesstaat Delaware: Ein führender Militärexperte der US-Regierung*ist tot auf einer Müllkippe*entdeckt worden. Der 66-jährige John Wheeler war lange Jahre Berater im Pentagon - die Polizei geht von einem Mord aus. http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,737613,00.html
Was könnte denn der genaue Hintergrund dafür sein? Hat sich Wheeler gegen das Militär gewendet? Kein Mensch in solch einer Funktion wird mal ebenso umgebracht.
kundennummer 04.01.2011
3. David Kelly lässt grüßen
Kommt also wieder eine große Befreiung? Übrigens war der Herr auch im CFR "ganz oben" Aber das ist Conspiracy und NWO-Gewäsch.
flower power 04.01.2011
4. Tja, die Branche war schon immer
Zitat von frubiWas könnte denn der genaue Hintergrund dafür sein? Hat sich Wheeler gegen das Militär gewendet? Kein Mensch in solch einer Funktion wird mal ebenso umgebracht.
sehr bleihaltig und ungesund.
nichtWeich 04.01.2011
5. ..
Eine neue Diskussion für die Verschwörungsexperten ist eröffnet.... Keiner kennt den Mann, abber alle wissen wieder Bescheid wer es war....Oh man
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.