Nigeria Soldaten einer Anti-Boko-Haram-Einheit zum Tode verurteilt

Menschenrechtler erheben immer wieder schwere Vorwürfe gegen das nigerianische Militär. Es gehe im Kampf gegen die Terrorsekte Boko Haram brutal und willkürlich vor. Jetzt sind zwölf Soldaten wegen Meuterei zum Tode verurteilt worden.


Abuja - Ein Militärgericht in Nigerias Hauptstadt Abuja hat gegen zwölf Soldaten das Todesurteil ausgesprochen. Die Männer wurden der Meuterei und fünf weiterer Vergehen beschuldigt, darunter versuchter Mord. In dem Fall waren im Mai Schüsse auf den befehlshabenden Offizier der Truppe in Maiduguri im unruhigen Nordosten des Landes abgefeuert worden.

Die Militärbehörden des Landes müssen dem Urteil noch zustimmen. Fünf weitere Soldaten wurden freigesprochen, einer zu 28 Tagen Haft. Alle Männer hatten die Taten zurückgewiesen.

Fotostrecke

11  Bilder
Nigeria: Krieg gegen Boko Haram
Die Einheit der Soldaten ist für den Kampf gegen die Islamistengruppe Boko Haram verantwortlich. Die nigerianische Armee steht unter Druck, den Aufstand der Terrormiliz niederzuschlagen. Die Gruppe kämpft seit 2009 gewaltsam für einen islamischen Gottesstaat im mehrheitlich muslimischen Norden Nigerias. Der Name bedeutet übersetzt in etwa "Westliche Bildung ist verboten". Immer wieder verübt die Gruppe blutige Anschläge und Überfälle auf Dörfer, Kirchen, Schulen, Sicherheitskräfte, Politiker und Behördenvertreter. Tausende Menschen starben bereits.

Soldaten der nigerianischen Armee beklagten in der Vergangenheit immer wieder einen Mangel an Waffen und Ausrüstung im Kampf gegen die Rebellen. Menschenrechtsgruppen wie zuletzt Amnesty International werfen dem Militär immer wieder Gewaltexzesse vor. So wurden auch Familienangehörige von mutmaßlichen Boko-Haram-Verdächtigen inhaftiert.

"Nigerianische Truppen verhaften junge Frauen und Männer als Antwort auf die Attacken von Boko Haram. Viele Menschen sterben in der Gefangenschaft", heißt es in einem Amnesty-Bericht von Anfang August. Die Menschenrechtler sprachen zudem von willkürlichen Selektionen und Hinrichtungen durch die Armee.

heb/AFP/AP

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.