Atomkonflikt mit Pjöngjang Nordkorea feuert wieder - dieses Mal mit Kurzstreckenraketen

Das Regime in Nordkorea hat mehrere Kurzstreckenraketen getestet. Das Militär feuerte mehrere Geschosse ab - sie flogen 200 Kilometer weit und landeten vor der Ostküste im Meer.

Raketentest in Nordkorea (Archiv)
DPA/ Rodong Sinmun

Raketentest in Nordkorea (Archiv)


Nordkorea hat wieder Raketen abgefeuert. Die Kurzstreckenraketen seien in der Nähe der Stadt Hamhung abgeschossen worden, teilten die südkoreanischen Streitkräfte am Montag mit. Die Geschosse stürzten vor der Ostküste ins Japanische Meer (Ostmeer). Sie seien etwa 200 Kilometer weit geflogen.

Pjöngjang hatte erst am Freitag zwei Mittelstreckenraketen getestet - trotz eines internationalen Verbots. Nordkorea reagiert damit auf das jährliche Großmanöver Südkoreas und der USA, das wie in den Vorjahren für vermehrte Spannungen auf der koreanischen Halbinsel sorgt. An der seit Anfang März laufenden knapp zweimonatigen Übung beteiligen sich mit 300.000 südkoreanischen und 17.000 US-Soldaten dieses Mal so viele Soldaten wie noch nie.

Seoul erklärte, es sei jederzeit auf einen neuen Atomtest Nordkoreas vorbereitet. "Wir glauben, dass ein fünfter Atomtest jederzeit stattfinden kann. Die Regierung bereitet sich auf alle Möglichkeiten vor", sagte ein Sprecher des Wiedervereinigungsministeriums in Seoul. Die Regierung gehe davon aus, dass Pjöngjang bereit sei, eine weitere Atombombe zu zünden, sobald die Führung dies anordne.

Nordkorea hatte am 6. Januar seinen vierten Atomwaffentest seit dem Jahr 2006 und einen Monat später den Start einer ballistischen Rakete bekannt gegeben. Seither folgten mehrere weitere. Sämtliche Aktionen verstießen gegen Uno-Resolutionen. Der Sicherheitsrat beschloss Anfang März die bislang schärfsten Sanktionen gegen Pjöngjang.

Auch die USA verschärften wegen der Atom- und Raketentests ihre Sanktionen gegen das abgeschottete Land.

heb/AFP/Reuters

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.