Nordkoreas First Lady Kims geheimnisvolle Genossin

Beim spektakulären Besuch in China durfte Ri Sol Ju an der Seite ihres Mannes Kim Jong Un auftreten. Sie war einst Sängerin und Cheerleaderin - aber vieles an Nordkoreas First Lady bleibt geheimnisvoll.

REUTERS

Auf Fotos aus Peking sindKim Jong Un und Ri Sol Ju mit Staatschef Xi Jinping und dessen Frau Peng Liyuan zu sehen. Stolz und selbstbewusst zeigten sie sich der Öffentlichkeit. Durch den aufsehenerregenden Besuch in der Volksrepublik ist die Ehefrau des nordkoreanischen Machthabers plötzlich in das Blickfeld der Weltöffentlichkeit gerückt.

Aber dennoch ist über "Genossin Ri Sol Ju", wie sie von den nordkoreanischen Medien genannt wird, kaum etwas bekannt. Sie bleibt eine "Mystery woman", so wurde sie von der "New York Times" genannt, als sie im Jahre 2012 erstmals zusammen mit Kim auf Fotos aus dem sich abschottenden Staat zu sehen war.

Fotostrecke

8  Bilder
Ri Sol Ju: Die Frau an Kim Jong Uns Seite

Nach Angaben des südkoreanischen Geheimdienstes war sie damals eine 22 oder 24 Jahre alte Frau. Angeblich habe Kim sie schon 2009 geheiratet. Aber gesichert ist diese Information nicht, wie die meisten Erkenntnisse aus dem kommunistischen Staat. Sie soll aus einer Kaderfamilie stammen, ihr Vater ist angeblich Professor und ihre Mutter Ärztin. 2005 nahm sie als Cheerleaderin an den Asien-Meisterschaften der Leichtathleten im südkoreanischen Incheon teil.

Früher war Ri Sängerin

Bis zum Jahre 2011 soll Ri als Sängerin ein Mitglied von Nordkoreas staatlichem Unhasu-Orchester gewesen sein. Bei einem der Auftritte wurde Kim Jong Un angeblich auf sie aufmerksam. Sie soll ihn optisch an seine Großmutter Kim Jong Suk erinnert haben.

Ein Jahr später tauchte Ri dann plötzlich an Kims Seite in der Öffentlichkeit auf - so besuchte sie zum Beispiel mit ihm zusammen einen Vergnügungspark in Pjöngjang. Sie fiel dabei durch ihre elegante und modische Kleidung in einem Land auf, in dem die Bevölkerung hungert. Die "New York Times" merkte damals an, dass sie bei einem Auftritt eine teure Dior-Tasche getragen habe, "etwas, was die wenigsten nordkoreanischen Frauen besitzen".

Fotostrecke

9  Bilder
Kim Jong Un: Vier inoffizielle Tage in Peking

Das größte Geheimnis ist aber, ob und wie viele Kinder Kim Jong Un und Ri Sol Ju haben. Der frühere US-Basketballstar Dennis Rodman, der ein Freund des Diktators ist, behauptete 2013, Ri habe eine Tochter namens Ju Ae geboren. Das sei sein drittes Kind, berichtete die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap.

Ob allerdings ein Junge dabei war, ist nicht bekannt, aber für Kim Jong Un sehr wichtig. Denn zur Erhaltung der Dynastie wäre ein "Stammhalter" überlebenswichtig. Der Kim-Clan regiert seit mehr als 60 Jahren.


Anmerkung der Redaktion: In einer vorherigen Version des Artikels haben wir Kim Jong Suk als Mutter von Kim Jong Un bezeichnet, sie ist aber seine Großmutter.

als

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.