Ostsee Hier fängt ein russischer Kampfjet mehrere US-Militärflugzeuge ab

Russische Jets sollen zum zweiten Mal binnen einer Woche unter anderem einen amerikanischen B-52-Bomber abgefangen haben - die US-Militärflugzeuge nehmen derzeit an einer Nato-Großübung teil.

Sgt. Jonathan Snyder/ U.S. Air Force

Ein russischer Kampfjet hat am Freitag über der Ostsee Flugzeuge des US-Militärs abgefangen. Die Amerikaner hätten sich zu nah an der russischen Grenze aufgehalten, hieß es laut "Welt" vonseiten Russlands. Fotos des US-Verteidigungsministeriums zeigen das Manöver.

Russischer Kampfjet vom Typ Su-27 (rechts) eskortiert einen amerikanischen B-52-Bomber
Sgt. Jonathan Snyder/ U.S. Air Force

Russischer Kampfjet vom Typ Su-27 (rechts) eskortiert einen amerikanischen B-52-Bomber

Es ist der zweite Vorfall in dieser Woche, bereits am Dienstag wurde ein amerikanischer B-52-Bomber so lange von einem russischen Jet begleitet, bis er die Route änderte und sich aus dem Grenzgebiet entfernte. Auch da lautete die Begründung aus Moskau: Die Amerikaner seien der Grenze zu nahe gekommen.

Ein Vertreter des russischen Außenministeriums sagte, dass die US-Flugzeuge dort aufgetaucht seien, helfe nicht dabei, die Spannungen zwischen Ost und West zu verringern. Das US-Militär teilte mit, seine Flugzeuge hätten sich im internationalen Luftraum befunden, da sie am Nato-Manöver "Baltops 17" teilnahmen.

Ein russischer Jet soll ebenfalls ein norwegisches Patrouillenflugzeug abgefangen haben. An der Nato-Großübung sind 14 Staaten mit rund 4000 Soldaten, 50 Schiffen und U-Booten sowie 50 Flugzeugen beteiligt. Sie begann am 1. Juni in Polen und endet am 16. Juni in Kiel. Das multinationale Manöver findet zum 45. Mal statt.

        Russischer (r.) und amerikanischer Jet        (The appearance of U.S. Department of Defense (DoD) visual information does not imply or constitute DoD endorsement.)
Sgt. Jonathan Snyder/ U.S. Air Force

Russischer (r.) und amerikanischer Jet (The appearance of U.S. Department of Defense (DoD) visual information does not imply or constitute DoD endorsement.)

Über der Ostsee kommt es immer wieder zu Vorfällen zwischen US-Maschinen und russischen Kampfflugzeugen.

Die Beziehungen zwischen den USA und Russland sind seit mehreren Jahren durch den Konflikt in der Ukraine und den Bürgerkrieg in Syrien schwer belastet. Als Folge des Ukrainekonflikts hatten die USA ihre militärische Präsenz in Osteuropa ausgeweitet.

lgr/Reuters

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.