Pakistanisches Terroropfer: Ärzte geben 14-Jähriger "gute Heilungschancen"

Die britischen Ärzte sind optimistisch: Die 14-jährige Malala Yousufzai habe alle Chancen auf eine "gute Heilung". In Großbritannien soll sich die Schülerin von den Folgen des Taliban-Attentats in Pakistan erholen. Die Angreifer hatten ihr in Kopf und Schulter geschossen.

Krankenhaus in Birmingham: Kampf um die Gesundheit von Malala Yousufzai Zur Großansicht
DPA

Krankenhaus in Birmingham: Kampf um die Gesundheit von Malala Yousufzai

Birmingham - Das Schicksal der Schülerin Malala Yousufzai bewegt weltweit viele Menschen. Nun ist die 14-Jährige in Großbritannien eingetroffen - dort soll sie von den Folgen des Terroranschlags der pakistanischen Taliban genesen. Die ersten Einschätzungen der Ärzte in Birmingham sind positiv: Yousufzai habe "alle Chancen auf eine gute Heilung", sagte einer der behandelnden Mediziner.

Das Mädchen soll auf Kosten der pakistanischen Regierung im Queen Elizabeth Hospital behandelt werden. Die Verlegung bringt sie zudem vor den Taliban in Sicherheit, die die Jugendliche weiterhin mit Morddrohungen verfolgen. Auf dem Heimweg von der Schule war Malala vor einer Woche in den Kopf geschossen worden.

Aus Pakistan hatte es zuvor noch wenig positive Nachrichten über den Gesundheitszustand des Mädchens gegeben. Nach der Entfernung einer Kugel aus ihrem Schädel wurde ihr Befinden als zufriedenstellend bezeichnet, doch gab es keine Auskunft, ob sie bleibende Schäden davongetragen hat. Sie bedürfe intensiver neurologischer Rehabilitation, erklärten die Streitkräfte am Montag.

jok/Reuters/dpa

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 6 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. ich wünsche der...
Schroekel 15.10.2012
Zitat von sysopDie britischen Ärzte sind optimistisch: Die 14-jährige Malala Yousufzai habe alle Chancen auf eine "gute Heilung". In Großbritannien soll sich die Schülerin von den Folgen des Taliban-Attentats in Pakistan erholen. Die Angreifer hatten ihr in Kopf und Schulter geschossen. Pakistan: Ärzte geben 14-Jähriger "gute Heilungschancen" - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/politik/ausland/pakistan-aerzte-geben-14-jaehriger-gute-heilungschancen-a-861440.html)
...14jährigen Malala Yousufzai alles Glück der Welt und gute gute Genesung und wache, gute Ärzte. Gut, dass sie in England ist. Ich hoffe für sie und für Pakistan,, dass sie diesen Anschlag auf ihr Leben überlebt. Abgesehen von ihrer Gesundheit und ihrem persönlichem Fortkommen, was ausschleißlich ihre eigene Sache sein sollte, kann dieses erstauliche, so mutige Mädchen, wenn sie das denn will, für die weitere Entwicklung des Bewustseins in Pakistan und angrenzenden Regionen von geradezu revolutionärem Wert sein. Alles Gute, Malala.
2.
ColynCF 16.10.2012
Wäre ja vielleicht mal eine gute Idee, wenn sich die muslimischen Geistlichen dieses Landes zu Malala äußern und sich uneingeschränkt hinter dieses mutige Mädchen stellen. Nicht um bei nicht-Muslimen Eindruck zu schinden, sondern als Zeichen nach innen an die eigenen Gläubigen, dass Islam nicht gleichbedeutend mit feigen Taliban und feigem Mädchenmord ist. Taliban = niederträchtiges Rattengesindel
3. Frieden-Nobel-Preis
konrat-kommunikator 16.10.2012
Diese junge Dame hat sich den Nobelpreis hart verdient. Die Europäische Kommission sollte doch so groß sein den Nobelpreis weiter zu reichen. Hier wird das Geld und die Unterstützung wirklich gebraucht. Dies wäre eine wunderbare Geste EUROPAs !
4. Ich schliesse mich Ihrem Post sehr gern an
gaia71 16.10.2012
Zitat von Schroekel...14jährigen Malala Yousufzai alles Glück der Welt und gute gute Genesung und wache, gute Ärzte. Gut, dass sie in England ist. Ich hoffe für sie und für Pakistan,, dass sie diesen Anschlag auf ihr Leben überlebt. Abgesehen von ihrer Gesundheit und ihrem persönlichem.....
Auch hier wünsche ich wie Sie Malala alles erdenklich Liebe und gute Besserung. Dieses mutige Mädchen verdient höchsten Respekt und sie sollte nächstes Jahr den Friednsnobelpreis für ihr Wirken in Pakistan bekommen. Alles Liebe Malala und viel Kraft für Deinen weiteren Weg. Hochachtungsvoll
5. ...
deus-Lo-vult 16.10.2012
Zitat von sysopDie britischen Ärzte sind optimistisch: Die 14-jährige Malala Yousufzai habe alle Chancen auf eine "gute Heilung". In Großbritannien soll sich die Schülerin von den Folgen des Taliban-Attentats in Pakistan erholen. Die Angreifer hatten ihr in Kopf und Schulter geschossen. Pakistan: Ärzte geben 14-Jähriger "gute Heilungschancen" - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/politik/ausland/pakistan-aerzte-geben-14-jaehriger-gute-heilungschancen-a-861440.html)
Das freut mich! Warum bringt SPON keine Meldung, dass zehntausende Pakistani gegen die Taliban demonstrieren?
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Politik
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Ausland
RSS
alles zum Thema Pakistan
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 6 Kommentare
  • Zur Startseite
Fotostrecke
Pakistan: Trauer und Wut nach Attentat

Fläche: 796.000 km²

Bevölkerung: 184,753 Mio. Einwohner

Hauptstadt: Islamabad

Staatsoberhaupt:
Mamnoon Hussain

Regierungschef: Nawaz Sharif

Mehr auf der Themenseite | Wikipedia | Lexikon