Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Terrorfahndung: Belgiens Polizei findet Verstecke von Paris-Attentätern

Die belgische Polizei meldet einen neuen Ermittlungserfolg: In der Region Charleroi wurden weitere Verstecke der Attentäter von Paris entdeckt. Auch Fingerabdrücke des Drahtziehers Abaaoud wurden gefunden.

Belgischer Polizist (Archivaufnahme): Razzia in Charleroi Zur Großansicht
REUTERS

Belgischer Polizist (Archivaufnahme): Razzia in Charleroi

Belgiens Polizei findet immer mehr Hinweise zu den Attentätern von Paris. In einer Wohnung in der Industriestadt Charleroi im Süden des Landes seien Fingerabdrücke des Islamisten Abdelhamid Abaaoud gefunden worden. Er gilt als einer der Drahtzieher der Terrorwelle, bei der 130 Menschen getötet wurden. Abaaoud war nach den Anschlägen bei einem Anti-Terror-Einsatz der Polizei in Saint-Denis bei Paris ums Leben gekommen.

Auch Bilal Hadfi, einer der Selbstmordattentäter vom Fußballstadion Stade de France, hinterließ nach Angaben der Brüsseler Staatsanwaltschaft Fingerabdrücke in der Wohnung.

Die Ermittler fanden ein weiteres Versteck in Auvelais in der Region von Charleroi. Die Durchsuchungen fanden bereits Ende vergangenen Jahres statt, waren aber bisher nicht öffentlich gemacht worden.

Schon zu Monatsbeginn hatte die Staatsanwaltschaft mitgeteilt, dass Polizisten ein Versteck des flüchtigen Terrorverdächtigen Salah Abdeslam in Brüssel entdeckten. Abdeslam wird in Belgien als Staatsfeind Nummer eins gesucht.

Der aktuelle Ermittlungsstand zu den Täter und Anschlägen von Paris

als/dpa

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Der aktuelle Ermittlungsstand zu den Täter und Anschlägen von Paris



Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: