Razzia in Brüssel Ermittler finden Fingerabdrücke von mutmaßlichem Paris-Attentäter Abdeslam

Der gesuchte mutmaßliche Attentäter von Paris, Salah Abdeslam, ist in dieser Woche offenbar nur knapp der Polizei entkommen. In einer gestürmten Wohnung in Brüssel fanden die Ermittler seine Fingerabdrücke.

Gestürmte Wohnung in Forest bei Brüssel
AFP

Gestürmte Wohnung in Forest bei Brüssel


Die Polizei in Brüssel hat neue Ermittlungsergebnisse zu einer Razzia bekannt gegeben, die in dieser Woche in der belgischen Hauptstadt stattgefunden hat.

In einer Wohnung, die Spezialkräfte am Dienstag stürmten, fanden Ermittler die Fingerabdrücke von Salah Abdeslam. Er gilt als Komplize der islamistischen Terroristen, die am 13. November 2015 in Paris bei einer Anschlagsserie 130 Menschen töteten.

Es sei mehr als wahrscheinlich, dass Abdeslam eine der beiden Personen ist, die während der Schießerei am Dienstag entkommen waren, berichtet der belgische Rundfunk RTBF. Polizisten hatten im Brüsseler Vorort Forest eine Wohnung gestürmt.

Dabei gerieten sie unter Beschuss. Vier Polizisten wurden verletzt, einer von ihnen schwer. Ein Verdächtiger wurde bei dem Schusswechsel getötet. Neben der Leiche fand die Polizei eine Fahne der Terrororganisation "Islamischer Staat" (IS) sowie ein Buch über den Salafismus. Zwei Verdächtige, die die Schüsse auf die Beamten abgaben, konnten fliehen.

Bereits im Dezember hatten die Ermittler im Brüsseler Stadtteil Schaerbeek ein Versteck gefunden, in dem sich Abdeslam offenbar nach den Anschlägen für kurze Zeit aufgehalten hatte.

Der 26-Jährige war ein Kindheitsfreund von Abdelhamid Abaaoud, dem mutmaßlichen Drahtzieher der Terrorserie. Er soll einen VW Polo angemietet haben, in dem die Angreifer zur Konzerthalle Bataclan vorgefahren waren. Womöglich sollte er sich auch selbst in die Luft sprengen: Im Pariser Vorort Montrouge wurde ein Sprengstoffgürtel gefunden, der ihm zugeordnet wurde.

Nach den Anschlägen von Paris flüchtete er mit zwei weiteren Männern nach Belgien. Auf dem Weg wurde er von der französischen Polizei kontrolliert, Abdeslams Name war zu diesem Zeitpunkt aber noch in keiner Kartei registriert.

Der aktuelle Ermittlungsstand zu den Täter und Anschlägen von Paris

syd/AFP/Reuters

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.