Geheimdienstgeneral Perkovic Kroatien bereitet Auslieferung an Deutschland vor

Wegen eines Mordes in Bayern wird der frühere kroatische Geheimdienstchef Josip Perkovic gesucht. Nach erheblichen politischen Verstimmungen mit der EU will ihn Kroatien nun doch noch ausliefern. Perkovic kann noch beim Obersten Gerichtshof Berufung einlegen.

Ex-Geheimdienstchef Perkovic: Ihm könnte nun doch die Auslieferung drohen
AFP

Ex-Geheimdienstchef Perkovic: Ihm könnte nun doch die Auslieferung drohen


Zagreb - Die Auslieferung des früheren kroatischen Geheimdienstchefs Josip Perkovic an Deutschland ist einen Schritt nähergerückt: Ein Gericht in der Hauptstadt Zagreb gab am Mittwoch grünes Licht für eine Überstellung Perkovics an die deutschen Behörden, wie eine Gerichtssprecherin mitteilte. Grundlage sei ein Europäischer Haftbefehl. Die deutsche Justiz wirft dem 68-Jährigen vor, 1983 in die Ermordung eines jugoslawischen Dissidenten in Wolfratshausen in Bayern verwickelt gewesen zu sein.

Perkovics Anwalt kündigte Berufung vor dem Obersten Gerichtshof an. Dieser muss binnen drei Tagen entscheiden. Perkovic war am Neujahrstag in Zagreb verhaftet worden.

Der Fall hat zu erheblichen Verstimmungen zwischen Zagreb, Brüssel und Berlin geführt. Kroatien hatte drei Tage vor seinem EU-Beitritt am 1. Juli 2012 die Anwendung des Europäischen Haftbefehls auf Straftaten begrenzt, die nach August 2002 begangen wurden. Dadurch wurden Perkovic und zahlreiche andere mutmaßliche Straftäter vor der Auslieferung in EU-Länder geschützt. Erst nach scharfem Protest und Sanktionsdrohungen der EU - wie einer Kürzung der Finanzhilfen - wurde die Begrenzung im Oktober wieder zurückgenommen.

Perkovic wurde am Neujahrstag festgenommen, am 3. Januar aber wieder freigelassen. Er darf die Hauptstadt Zagreb nicht verlassen, bis endgültig über die Auslieferung entschieden ist. In kroatischen Medien wird spekuliert, die Regierung habe die Auslieferung verhindern wollen, weil Perkovic, der aus jahrzehntelanger Geheimdienstarbeit viel weiß, in Deutschland auch über andere mögliche Straftaten auspacken könnte.

Deutschland hat auch die Auslieferung Zdravko Mustacs beantragt, der zur Tatzeit 1983 in Jugoslawien Perkovics Vorgesetzter war. Darüber entscheidet am Donnerstag ein anderes kroatisches Gericht.

mia/AFP/Reuters/dpa



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Meinungsfreiheitskämpfer 08.01.2014
1.
Zitat von sysopREUTERSWegen eines Mordes in Bayern wird der frühere kroatische Geheimdienstchef Josip Perkovic gesucht. Nach erheblichen politischen Verstimmungen mit der EU will ihn Kroatien nun doch noch ausliefern. Perkovic kann noch beim Obersten Gerichtshof Berufung einlegen. http://www.spiegel.de/politik/ausland/perkovic-wird-von-kroatien-an-deutschland-ausgeliefert-a-942537.html
Vielleicht sollte man erwähnen, dass die Schwierigkeiten mit der Auslieferung vor allem der Dickköpfigkeit des Regierungschefs geschuldet waren. Kroatien als solches sollte hier nicht in Sippenhaft genommen werden. http://derstandard.at/1379291288258/Kritik-an-Milanovics-sinnloser-Schlacht
durandula 10.01.2014
2. optional
man sollte eher erwähnen, das kein Land gerne seine Spione ausliefert, vor allem wenn die viel wissen, wie in Perkovic seinem Fall. Interessanter in der Hinsicht, wäre auf jeden Fall der Kollege Mustac, der Perkovic's Vorgesetzter war. Nur liest man den Namen kaum in den Medien, auch das wird seinen Grund haben....da beide eh schon im fortgeschrittenen Alter sind, der eine auch Krankheitsbedingt ziemlich mitgenommen ist, denke ich das man die Geschichte dementsprechend hinauszögern wird, bis die Natur ihr übriges getan hat.
konzentriert 24.01.2014
3. BND und Perkovic
Vielleicht sollte man auch darüber schreiben dass Josip Perkovic Beziehungen mit dem Deutschen BND zur Zeiten Jugoslawiens pflegte, und über 60 Taten von Seiten des BND Bescheid weiss. In machen kreisen geht davon aus das der BND Deutsche und andere auf dem Boden von Kroatien getötet hat . Früher oder später wird sich das noch rausstellen. Seine Aussage vor der Auslieferung bestätigt das Ganze. “ Werde schnell wieder zurückkommen muss mich in Deutschland nicht besonderes vorbereiten“ Perkovic hatte die letzte Zeit dazu genutzt viele Dokumente sicherzustellen die wohl mit Ihm als Kopie jetzt in Deutschland sind.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.