Wladimir Putins Alltag Seine Mitarbeiter nennen ihn "Zar"

Er frühstückt Hüttenkäse, verabscheut Moskau, meidet das Internet: Was für ein Mensch ist Wladimir Putin? Das Magazin "Newsweek" beschreibt ausführlich den Alltag des Kreml-Chefs.

AP

Hamburg - Die EU bereitet schärfere Sanktionen gegen Russland vor, nach dem Abschuss von Flug MH17 über der Ukraine soll Moskau zur Änderung seiner Politik gebracht werden. Aber ob sich Wladimir Putin davon beeindrucken lässt?

Für viele ist der russische Präsident undurchschaubar. Man kennt seine Vorliebe für das machohafte Posieren auf Urlaubsfotos oder bei der Jagd in der Taiga, wo er mit nacktem Oberkörper zu sehen ist. Aber sonst? Von US-Präsident Barack Obama glaubt man mehr zu wissen, von Kanzlerin Angela Merkel etwas mehr.

Das amerikanische Magazin "Newsweek" veröffentlicht in seiner neuen Ausgabe angebliche Details aus dem Alltag des Kreml-Chefs, von "Putin, dem Paria". Der britische Journalist Ben Judah sammelte demnach drei Jahre lang Informationen aus dem Umfeld Putins und beschreibt nun den Tagesablauf des Präsidenten.

Putin steht laut Judah erst am späten Vormittag auf und startet mit einem simplen Frühstück in seinen Tag: Er bevorzugt Hüttenkäse und einen Smoothie, trinkt Kaffee. Der Herrscher Russlands mag aber auch Haferbrei, Wachteleier. Sein Essen ist immer frisch, kommt es doch körbeweise von den Ländereien des Patriarchen Kyrill, dem religiösen Führer Russlands. Aus Angst vor Vergiftung müssen ihm auch im Ausland seine Köche Gerichte aus der Heimat zubereiten.

Bevor es ernst wird, geht Putin noch zwei Stunden schwimmen, während der Zeit warten aber schon Beamte für ein Briefing auf ihn - die er angeblich gern warten lässt. Seinen Büroalltag beginnt er mit dem Studium von drei dicken, in Leder gebundenen Ordnern: vom Inlandsgeheimdienst, vom Auslandsgeheimdienst und von seinem Mitarbeiterstab ist er damit mit den wichtigsten Akten versorgt. Während des Termins flüstert das Team untereinander, um den Chef nicht zu stören.

Festnetz statt Handy

Vom Internet hält Putin nicht viel, er benutzt es nur selten. All diese Screens auf dem Bildschirm halte er für konfus. Und statt seines Handys benutzt er lieber einen Festnetzanschluss. Putin arbeitet außerdem gerne in der Nacht.

Im Kreml hält sich Putin nicht gern an seinem schweren Holzschreibtisch auf, überhaupt sei ihm die Hauptstadt Moskau suspekt - zu laut, zu viel Verkehr, schreibt Judah. Deswegen ist Putin viel lieber in dem Ort Novo Ogarjowo, 24 Kilometer entfernt und in 25 Minuten zu erreichen. Auf seinem Landsitz fühlt sich der Kreml-Chef wohler. Hier helle sich seine Miene auf, schreibt Judah, und von hier aus könne er sich leichter seinen Hobbys widmen. Putin spielt gerne Eishockey, und seinen Mitarbeitern ist klar, dass sie ihren Chef am besten gewinnen lassen sollten. Aber sie dürfen ihn dabei mit Vornamen rufen, manchmal nennen sie ihn auch "Boss" oder "Zar".

Aber noch lieber ist Putin in der freien Natur und in Gesellschaft von Tieren, daher auch die vielen berühmten Aufnahmen mit nacktem Oberkörper auf einem Pferd reitend oder posierend mit Tigern und Bären. Er liebt die Jagd und seinen schwarzen Labrador-Hund, der keine Angst vor ihm habe, heißt es in dem Text.

Am Wochenende bildet sich Putin weiter, lernt Englisch. Mit seinem Lehrer singt er dann auch englische Lieder. Gerne liest er historische Bücher - über Iwan den Schrecklichen, Katharina II. und Peter den Großen.

Familienleben findet dagegen nicht statt - von seiner Frau Ljudmilla ließ er sich im April nach 31 Jahren Ehe scheiden.

als

Forum - Diskussion über diesen Artikel
insgesamt 93 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Aegir 28.07.2014
1. .
Hey, können wir bitte noch etwas mehr Russland und Putin-Hass schüren? Ich habe noch nicht ausreichend verstanden, was für ein Hort des Bösen Russland doch ist und das Putin die Wiedergeburt Hitlers ist.
doskey 28.07.2014
2. Sehr interessant und aufschlussreich...
Irgendwie vermisse ich den intellektuellen Mehrwert hinter diesem Artikel. Gerade zu diesem Zeitpunkt - was soll uns dieser Artikel sagen? Ob wir demnächst auch erfahren, wie z.B. die Morgenroutine von Barack Obama aussieht?
derausdemregenkam 28.07.2014
3. Das ist ja unglaublich!!
Lässt er sich wirklich "Boss" und "Zar" nennen? Ist er wirklich so abgehoben? Sensationalle, was dieser Journalist da in 3 Jahren an knallharten Fakten zusammen getragen hat. Und ich dachte schon, der Journalismus ist endgültig versumpft. Meine Hochachtung!
mal so mal so 28.07.2014
4. spon
Zitat von sysopAPEr frühstückt Hüttenkäse, verabscheut Moskau, meidet das Internet: Was für ein Mensch ist Wladimir Putin? Das Magazin "Newsweek" beschreibt ausführlich den Alltag des Kremlchefs. http://www.spiegel.de/politik/ausland/putin-und-sein-alltag-so-lebt-russlands-praesident-a-983198.html
bild-niveau erreicht. gratuliere!
jalu-2008 28.07.2014
5. Auch Katzen?
Gibt es keine Katzen-Videos mit dem "Zaren"?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.