Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Slowakei: Referendum gegen Homosexuelle durchgefallen

Trotz einer aggressiven Kampagne ist in der Slowakei eine Initiative gescheitert, die die Rechte von Homosexuellen einschränken wollte. Das Votum der wenigen Teilnehmer fiel jedoch deutlich aus.

Plakat für das slowakische Referendum: Stimme mit Franziskus, stimme gegen Schwule? Zur Großansicht
DPA

Plakat für das slowakische Referendum: Stimme mit Franziskus, stimme gegen Schwule?

Bratislava - Sie warben mit Papstplakaten, positionierten sich klar homophob und erreichten immerhin ein Fünftel der slowakischen Bevölkerung: Die konservative "Allianz für die Familie" hat mit einem Referendum gegen die Gleichberechtigung für Homosexuelle eine Beteiligung von gut 20 Prozent erreicht. Unter den Abstimmenden sprachen sich 90 Prozent gegen eine Gleichberechtigung von Homosexuellen in der slowakischen Gesellschaft aus.

Die Abstimmung sollte die schon bisher ohnehin nicht bestehenden Rechte Homosexueller per Gesetz noch weiter einschränken. Unter anderem sollte ein ausdrückliches Adoptionsverbot für Homosexuelle per Gesetz dauerhaft fixiert werden, damit es nicht durch EU-Regeln umgangen werden kann.

Das Referendum sollte auch ein Votum gegen die Homo-Ehe in der Slowakei werden, deren Verbot seit Sommer Verfassungsrang genießt. Damals hatte das Parlament die Ehe als Verbindung "ausschließlich zwischen Mann und Frau" in der Verfassung festgeschrieben und damit ein Homo-Ehe-Verbot zementiert.

Für ein gültiges Referendum hätten 50 Prozent der Stimmberechtigten an die Urnen gehen müssen, das Quorum wurde jedoch klar verfehlt. Slowakische Befürworter von Homo-Ehe und Gleichberechtigung hatten zum Boykott der Abstimmung aufgerufen.

Menschenrechtsaktivisten sehen in dem Referendum einen Beweis für Vorbehalte und einen latenten Hass auf Homosexuelle in dem Land. Mehr als 400.000 Menschen hatten im Sommer die Petition der katholischen "Allianz für die Familie" unterschrieben, die zu der Volksabstimmung führte. Mehr als 80 Prozent der 5,4 Millionen Slowaken sind Christen, die meisten davon Katholiken.

cht/dpa/AFP

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: