Trumps Anwalt "Wahrheit ist nicht Wahrheit", sagt Rudolph Giuliani

Neue "alternative Fakten"? Befragt, ob er seinem Mandanten Donald Trump zur Aussage vor Sonderermittler Mueller rate, stellte Anwalt Giuliani in einem TV-Interview gleich die Wahrheit an sich infrage.

Rudolph Giuliani (Archivbild)
AP

Rudolph Giuliani (Archivbild)


In George Orwells dystopischen Romanklassiker "1984" ist ein Ministerium für Wahrheit dafür zuständig, die Vergangenheit stets an die jeweils aktuelle Linie der Partei anzupassen - bis man sogar daran glaubt, dass 2+2 5 ergibt. Donald Trumps Anwalt Rudolph Giuliani ist nun "endgültig wie Orwell", titelt das "New York Magazine" nach einem denkwürdigen Fernsehauftritt des ehemaligen Bürgermeisters von New York.

"Truth isn't truth" hatte Giuliani im Gespräch mit dem NBC-Moderator Chuck Todd gesagt: "Wahrheit ist nicht Wahrheit." Auch auf Todds verblüffte Nachfrage wiederholte der 74-Jährige den Satz, der an die vielzitierten "alternativen Fakten" der Trump-Beraterin Kellyanne Conway erinnert, dem "Unwort des Jahres 2017".

Rudy Giuliani war im April 2018 zu einem von Donald Trumps persönlichen Anwälten ernannt worden. Im Gespräch mit Todd in der Live-Sendung "Meet The Press" war Giuliani dazu befragt worden, ob er dem US-Präsidenten dazu rate, vor dem Sonderermittler Robert Mueller auszusagen, der eine Verstrickung von Trumps Wahlkampflager in die mutmaßliche russische Einflussnahme auf die Präsidentschaftswahl 2016 prüft.

Es entspann sich folgender Dialog:

- Giuliani: "Ich werde mich nicht dazu drängen lassen, ihn zu einer Aussage zu bringen, bloß damit er in eine Meineid-Falle gelockt wird. Und wenn Sie mir sagen, er solle doch aussagen, weil er die Wahrheit sagen wird und sich deswegen keine Sorgen machen solle: Nun, das ist sehr dumm, denn es ist eine Version der Wahrheit, von einer Person. Nicht die Wahrheit."

- Todd: "Aber Wahrheit ist Wahrheit."

- Giuliani: "Nein, es ist nicht die Wahrheit. Wahrheit ist nicht Wahrheit. Der Präsident der Vereinigten Staaten sagt..."

- Todd: "Wahrheit ist nicht Wahrheit? Herr Bürgermeister, ihnen ist doch klar...."

- Giuliani: "Nein, nein"

- Todd: "Das wird ein übles Mem werden."

Im weiteren Verlauf des Gesprächs wurde dann noch etwas klarer, dass Rudy Giuliani darauf anspielte, dass bei solchen Verfahren oft Aussage gegen Aussage stehe: "Donald Trump sagt, ich habe nicht über (Ex-Sicherheitsberater Michael) Flynn mit (ex-FBI-Chef James) Comey gesprochen. Und Comey sagt: Das haben Sie". Wem werde der enge Comey-Freund Mueller dann wohl glauben, fragte Giuliani rhetorisch.

Wahr ist jedenfalls, was NBC-Moderator Chuck Todd sagte: "Truth isn't truth" entwickelte sich direkt nach Ausstrahlung des Gesprächs zu einem stehenden Begriff in den sozialen Netzwerken - mit den entsprechenden Reaktionen.

Ein schneller Twitter-Nutzer namens Kev hatte sogar schon bald eine Variante des berühmten "Make America Great Again"-Wahlkampfkäppis parat:

"Macht Orwell wieder zu einer Fiktion."

feb/AP

insgesamt 77 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
cmann 19.08.2018
1. Unfassbar!
Ein amerikanischer Präsident der offensichtliche Lügen und Falschinformationen als "alternative Fakten" bezeichnet der über seinen Anwalt erklären lässt, dass die Wahrheit nicht die Wahrheit sei, dem offensichtlich sein Geschwätz von gestern völlig egal ist und der heute das Gegenteil von Gestern gesagtem behauptet. Der von seiner Partei, egal was er tut ohne Rücksicht auf "Verluste und Kollateralschäden" bedingungslos unterstützt wird um die Macht zu erhalten und der den Staat und seine Institutionen skrupellos manipuliert. Es wird Zeit für eine breite weltweite Allianz gegen Trump und seine Machenschaften.
From7000islands 19.08.2018
2. Obamas Erbe
Die aktuelle Situation in den USA ist das Resultat von 10 Jahren Obama. Obama hat wenige Probleme Amerikas beheben können, hat die Rassengegensätze in den USA nicht lindern können, hat die globalen Probleme verkannt und verschlampt (z.B. Chinas Annexion und das Chaos in Middle East) , und hat viele nette Reden über den Frieden gehalten.. Merkel fühlte sich wohl bei Obama, weil ihm Obama völlig egal war, was Merkel tat. Man muss sich ernste Sorgen machen, was zum Vorschein kommt, nachdem Merkel abtritt. Der einfache Bürger ist überfordert Ursache und Wirkung auseinander zu halten.
Funolly 19.08.2018
3. Worüber beschwert ihr euch?
Das sind doch die Früchte der Postmoderne. Humanismus, Individualismus, ... die Wahrheit wird aufgeweicht. Da Lob ich mir als Christ meine Bibel - da wird der Wahrheitsbegriff nicht den Umständen angepasst.
Zaunsfeld 19.08.2018
4.
Zitat von cmannEin amerikanischer Präsident der offensichtliche Lügen und Falschinformationen als "alternative Fakten" bezeichnet der über seinen Anwalt erklären lässt, dass die Wahrheit nicht die Wahrheit sei, dem offensichtlich sein Geschwätz von gestern völlig egal ist und der heute das Gegenteil von Gestern gesagtem behauptet. Der von seiner Partei, egal was er tut ohne Rücksicht auf "Verluste und Kollateralschäden" bedingungslos unterstützt wird um die Macht zu erhalten und der den Staat und seine Institutionen skrupellos manipuliert. Es wird Zeit für eine breite weltweite Allianz gegen Trump und seine Machenschaften.
Warten Sie mal die Midterm Wahlen in ein paar Wochen ab. Wenn die Republikaner da ordentlich in den Sack gehauen werden und damit ihre Mehrheiten in den Kammern verlieren aufgrund Trumps abstrusen Regierungsstil sowohl im Inneren als auch nach außen, dann lassen die Republikaner ihn ganz schnell fallen wie eine heiße Kartoffel. Dann wird kaum noch einem republikanischen Abgeordneten, Senator oder Gouverneur ein Argument einfallen, warum man ein Impeachment gegen Trump ablehnen soll. Aber erst mal gucken, was bei den Midterms überhaupt rauskommt. Man weiß ja nie.
Versicherungsfuzzi 19.08.2018
5. Motivation
Ich frage mich, was Menschen wie Giuliani und andere antreibt in diesem irrwitzigen Spiel eines Psychopathen ihre Reputaion und gesitige Gesundheit aufs Spiel zu setzen? Hier gibt es doch langfrisitg nichts zu gewinnen ausser Hohn und Spott!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.