Bulawa-Sprengköpfe Kreml testet erfolgreich Atomrakete

Russlands Armee hat erfolgreich eine Atomrakete getestet. Zwei weitere solcher Versuche seien bereits geplant, teilte die Marineführung des Landes mit.

Russischer Präsident Putin: Erfolgreicher Atomwaffentest
AP/ RIA Novosti

Russischer Präsident Putin: Erfolgreicher Atomwaffentest


Moskau - Das russische Militär hat einen Atomraketentest durchgeführt. Wie die Marineleitung in Moskau erklärte, sei die neue Interkontinental-Rakete des Typs Bulawa (Nato-Code: SS-N-30) am Mittwoch erfolgreich getestet worden.

Das Atom-U-Boot "Wladimir Monomach" habe den Flugkörper aus dem arktischen Weißen Meer abgefeuert. Das teilte am Mittwoch das Verteidigungsministerium in Moskau der Agentur Interfax zufolge mit.

Das seegestützte Geschoss sei wie geplant auf dem rund 6000 Kilometer entfernten Versuchsgelände Kura auf der Halbinsel Kamtschatka im ostasiatischen Teil Russlands zerschellt. "Der Test war erfolgreich", sagte Ministeriumssprecher Generalmajor Igor Konaschenkow.

Im Oktober und November seien zwei weitere Versuche mit Atomraketen geplant, hieß es weiter. Die zwölf Meter langen Bulawa-Geschosse sollen nach einer Reihe missglückter Versuche ein Kernbestandteil des russischen Nuklearwaffen-Arsenals im nächsten Jahrzehnt werden.

mxw/heb/Reuters/dpa

Forum - Diskussion über diesen Artikel
insgesamt 159 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
fazil57guenes 10.09.2014
1.
Da wären wir wieder soweit. Das Atomare rüsten geht ungehemmt wieder los. Vielleicht wird der "Irre" (Rasmussen) nun wieder etwas kleinlauter. Wenn man sich mal so anhört was der in im letzten halben Jahr so von sich gegeben hat, da wünscht man sich die Zeiten des "Kalten Krieges" schnellstens wieder herbei.
demiurg666 10.09.2014
2. @1
Hat auch Rasmussen einen Atombombentest durchgeführt?
fleischwurstfachvorleger 10.09.2014
3. Ach, so!
Russland hat Atomwaffen, die 6.000 km weit fliegen. Das hätte man aber dem Fogh Rasmussen und General Breedlove auch sagen müssen.
schwencky 10.09.2014
4. Der Mann ist doch krank
Der Mann empfindet es als eine Provokation, wenn verschiedene Länder gemeinsam im Schwarzen Meer eine Marineübung abhalten. Atomtests sind da natürlich ein friedlicheres Signal an die Welt, dass man keine gemeinsamen Manöver aufgrund eines etwaigen militärischen Konfliktes mit Russland abzuhalten braucht.
indalo 10.09.2014
5.
Eine Zivilisation die in den Besitz der Atomkraft kommt, löscht sich früher oder später selbst aus.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.