Schwarzes Meer: Putin ordnet überraschend Großmanöver an

Russlands Präsident (Archivbild von 2012): Großmanöver angeordnet Zur Großansicht
AP

Russlands Präsident (Archivbild von 2012): Großmanöver angeordnet

7000 Soldaten, 36 Kriegsschiffe: Die russische Armee hält ein Großmanöver am Schwarzen Meer ab. Präsident Wladimir Putin hatte die Übung überraschend auf dem Rückflug vom Brics-Gipfel in Südafrika angeordnet.

Moskau - Der russische Präsident Wladimir Putin hat ein großes Militärmanöver am Schwarzen Meer befohlen. An der Übung würden rund 7000 Soldaten und 36 Schiffe der Schwarzmeerflotte aus Sewastopol und Noworossijsk sowie Luftwaffeneinheiten und Luftlandetruppen teilnehmen, sagte Kreml-Sprecher Dmitri Peskow am Donnerstag. Die Manöver fänden auf drei russischen Übungsgeländen in der Schwarzmeerregion statt.

Verteidigungsminister Sergej Schoigu habe Putins Befehl in einem versiegelten Umschlag am Donnerstagmorgen um 4 Uhr Ortszeit (0 Uhr mitteleuropäischer Zeit) ausgehändigt bekommen, sagte Peskow. Ziel sei, die Kampfbereitschaft der russischen Truppen zu testen. Putin hatte zuletzt angekündigt, dass die Truppen jederzeit mit einem plötzlichen Übungsbefehl zu rechnen hätten.

Den Befehl habe Putin nachts während seines Rückflugs vom Gipfel der Brics-Schwellenländer in Südafrika erteilt. "Es ist wirklich ein ungeplanter Test", betonte Peskow.

Weitere Anrainer des Schwarzen Meeres sind die Türkei, die Ukraine, Georgien, Rumänien und Bulgarien. Ein Manöver dieser Größenordnung müsse nach internationalen Regeln den Partnern vorher nicht angezeigt werden, sagte Kreml-Sprecher Peskow.

fab/AFP/dpa

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 35 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Nicht schlecht
rentier75 28.03.2013
7000 Mann innerhalb küzester Zeit in voller Bereitschaft. Man sollte ein paar Bw- Generäle dorthin schicken zur Ausbildung. Hoffentlich vergessen wir jetzt nicht das unsere Militärsatelliten SAR-Lupe allesamt mit russischer Technologie und von russischem Boden ins All verfrachtet worden sind.
2. Der BRICS-Gipfel
pacificwanderer 28.03.2013
scheint ein 'Aufmischen' des 'Westens' beschlossen zu haben. Die Reaktionen der anderen BICS werden interessant sein.
3. 7.000 Russ. Soldaten - Großmanöver am Schwrzenmeer? -
seneca55 28.03.2013
Wenn man diese Zahlen mit Einschätzungen eines Großmanövers tituliert, wie nennt SPON dann das Manöver von KOR-S US von 200.000 Soldaten jetzt im März in KOR-S ?? Da scheinen die Dimensionen doch etwas verrutscht zu sein, oder?? Wie wird denn eine Invasion von 11.000 franz. Soldaten und der Sahelzone nach Mali zur Islamistenjagd bezeichnet in einen Staat, der nur eine 4.-7.000 Mann-Armee als Palastwache unterhält? Und dann diese 11.000 Mann als UN-Blauhelmarmee umettikettiert werden soll? Ist das eine Besetzung oder ein Groß-Manöver?
4. Hoffentlich war diese Überraschung lange vorher geplant
EchoRomeo 28.03.2013
mit 7000 Mann und der Nummer "ziemlich planlos durch Gelände" kann sich den kleine Blonde auch ziemlich blamieren. PS: Siebentausend Mann sind kein Großmanöver. Das wenig muß alleine die russische Luftwaffe plus die Task-Forces aus der normalen Routine stemmen können. Kann sie es aber nicht...
5. Aus der Sicht
rentier75 28.03.2013
Deutschlands mit seiner Bw sind 7000 Mann und 36 Schiffe schon ein Grossmanöver. Nun ist in Russland nocht nicht Ostern, aber wenn die Bw so aus der kalten 7000 Mann irgendwohin verfrachten soll, dann denke ich nur ??? Oha, haben die überhaupt 7000 Mann?
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Politik
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Ausland
RSS
alles zum Thema Russland
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 35 Kommentare
  • Zur Startseite