Moskau Putin-Kritiker Nawalny bei Demonstration festgenommen

Die russische Polizei hat den Oppositionspolitiker Alexej Nawalny festgesetzt. Sicherheitskräfte fingen ihn bei einer nicht genehmigten Demonstration im Zentrum von Moskau ab.

Reuters

Der Putin-Kritiker und Blogger Alexej Nawalny ist festgenommen worden. Die Polizei habe ihn in Moskau auf dem Weg zu seiner Kundgebung abgefangen, teilte Nawalnys Team am Sonntag mit.

"Die Festnahme eines Einzelnen hat keinen Sinn, wenn es viele von uns gibt", twitterte Nawalny, der immer wieder vorübergehend festgesetzt wird. Er forderte seine Anhänger auf, bei den Kundgebungen seinen Platz einzunehmen, und veröffentlichte ein Video seiner Festnahme.

Der 41-Jährige hatte zuvor zu landesweiten Protesten aufgerufen. Hunderte Regierungsgegner waren dem Aufruf in Moskau und St. Petersburg gefolgt, wo die Behörden die Demos nicht genehmigt hatten. In anderen Städten waren Kundgebungen erlaubt worden.

Fotostrecke

12  Bilder
Demos in Russland: Polizei nimmt Kremlkritiker Nawalny fest

"Boykott, Boykott" und "Putin verschwinde!" skandierte die Menge in Moskau. Sie protestierten gegen Nawalnys Ausschluss von der Präsidentenwahl im März. Er darf wegen einer umstrittenen Bewährungsstrafe nicht antreten.

Die russische Wahlkommission begründete seinen Ausschluss mit einer Verurteilung Nawalnys zu einer fünfjährigen Bewährungsstrafe wegen Unterschlagung. Der Oppositionspolitiker bestreitet die Vorwürfe und spricht von einem politisch motivierten Urteil.

Am Sonntag waren russische Polizisten auch in Nawalnys Moskauer Büro eingedrungen. Mitarbeiter berichteten, Sicherheitskräfte hätten sich mit einer Säge Zugang zu den Räumen verschafft und seien in die Aufnahme einer Videobotschaft hereingeplatzt. Mehrere Mitglieder seines Teams seien festgenommen worden.

lov/AFP/dpa/Reuters



© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.