Beziehungen zu Russland Moskau verweigert deutschem Militärattaché Visum

Deutschland hatte die Einreise eines Militärs für die russische Botschaft in Berlin abgelehnt. Jetzt gibt es nach Informationen des SPIEGEL eine Retourkutsche aus Moskau.


Das russische Außenministerium hat dem deutschen Brigadegeneral Gert Gawellek, der in der Moskauer Botschaft seinen Dienst als Militärattaché antreten sollte, überraschend ein Visum verweigert – ohne Begründung. Der Fall wird nach Informationen des SPIEGEL in deutschen diplomatischen Kreisen als "Vergeltungsmaßnahme" betrachtet. (Diese Meldung stammt aus dem SPIEGEL. Den neuen SPIEGEL finden Sie hier.)

Titelbild
Mehr dazu im SPIEGEL
Heft 33/2015
Die gefährliche Vergeudung unseres kostbarsten Rohstoffs

Erst kürzlich hatte die Bundesrepublik umgekehrt die Einreise eines russischen Militärs für die Moskauer Vertretung in Berlin abgelehnt. Bei der routinemäßigen Überprüfung durch das Bundesamt für Verfassungsschutz in Köln waren Sicherheitsbeamte auf Hinweise für einen "nicht akzeptablen" Lebenslauf gestoßen. In der Vergangenheit arbeiteten einige russische Militärattachés für einen der zahlreichen Geheimdienste des Landes.

Das durch die Ukrainekrise schwer belastete Verhältnis zu Russland erleidet durch diese Zurückweisung einen weiteren Rückschlag. Gawellek ist der erste ostdeutsche General der Bundeswehr und spricht fließend Russisch. Gawellek absolvierte den Generalstabslehrgang in der Bundesrepublik Deutschland und zuvor, in der Sowjetunion, die Militärakademie in Moskau.

Dieses Thema stammt aus dem neuen SPIEGEL - ab Samstagmorgen erhältlich.

Was im neuen SPIEGEL steht, erfahren Sie immer samstags in unserem kostenlosen Newsletter DIE LAGE, der sechs Mal in der Woche erscheint - kompakt, analytisch, meinungsstark, geschrieben von der Chefredaktion oder den Leitern unseres Hauptstadtbüros in Berlin.



Forum - Diskussion über diesen Artikel
insgesamt 247 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
einwerfer 08.08.2015
1. Sachlicher Fehler
der erste ostdeutsche General in der Bundeswehr ist Frau Generalstabsarzt Dr. Erika Franke, Kommandeurin der Sanitätsakademie der Bundeswehr in München.
Ausländer78 08.08.2015
2. ist ja logisch
was hat man noch erwartet? Einen Herzlichen Empfang?))
Loddarithmus 08.08.2015
3. Militärattachés?
Aus welchem Jahrhundert sind die denn übrig geblieben? Sitzen die bei den Moskauer Militärparaden auf der Tribüne und heben kleine Tafeln mit den Noten 1 bis 10 hoch?
wiesnase111 08.08.2015
4. verweigert ....Sanktionen
sowas kommt von sowas
sagichned 08.08.2015
5.
Warum ist dass denn "überraschend"? Und seit wann muss es eine Begründung für eine Visumsablehnung geben? Deutsche Botschaften lehnen reihenweise Anträge ohne Begründung ab.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.