SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

11. September 2018, 07:42 Uhr

Schweden-Wahl

Übermittlungsfehler - Rechtspopulisten gewinnen weiteres Mandat

Panne bei der Parlamentswahl: Ein Wahllokal hat seine Ergebnisse falsch übertragen. Die rechtspopulistischen Schwedendemokraten haben nun noch etwas besser abgeschnitten als zunächst angenommen.

Es war der größte Erfolg der Schwedendemokraten seit der Gründung der Partei. Jetzt ist klar: Die Rechtspopulisten haben bei der Parlamentswahl sogar ein noch besseres Ergebnis erzielt als bisher gedacht. Die Wahlbehörde hat einen Übermittlungsfehler entdeckt. Nach neuen Zahlen gewannen die Schwedendemokraten damit ein Mandat mehr als zunächst angenommen.

Dafür büßt die Zentrumspartei, ein Teil der liberal-konservativen Allianz, ein Mandat ein. Der hauchdünne Vorsprung des rot-grünen Blocks vor den Liberal-Konservativen wächst damit auf zwei Mandate an.

Der Fehler war nach Angaben der Nachrichtenagentur TT in einem Wahllokal nördlich von Göteborg passiert. Hier verwechselten die Wahlhelfer die Ergebnisse von Reichstags- und Landtagswahl, die am Sonntag parallel liefen, wie die Wahlbehörde sagte.

Wahlanalyse im Video: "Wir werden einen Machtpoker erleben"

Das Wahlergebnis könnte sich auch am Mittwoch noch einmal leicht ändern. Dann sollen mehrere Zehntausend Briefwahlstimmen vor allem aus dem Ausland ausgezählt sein, die den wackeligen Vorsprung des Lagers von Regierungschef Stefan Löfven noch einmal kippen könnten.

Ohnehin verlief die Wahl für die Sozialdemokraten nicht gut: Sie holten das schlechteste Ergebnis seit Jahrzehnten. Weil bisher wiederum keine Partei mit den Schwedendemokraten koalieren will, dürfte sich eine Regierungsbildung sehr schwierig gestalten.

aev/dpa

URL:

Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH