Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Terror in Somalia: Tote bei Angriff der Schabab-Miliz

Kämpfer der Terrormiliz Schabab haben im somalischen Elbur einen Flughafen angegriffen. Mindestens elf Menschen starben. Soldaten der Afrikanischen Union versuchten, den Angriff abzuwehren.

Bei Kämpfen der islamistischen Schabab-Miliz gegen Friedenstruppen der Afrikanischen Union hat es Tote auf beiden Seiten gegeben. Mindestens elf Menschen sind bei einem Angriff der islamistischen Terrorgruppe auf einen Flughafen in Elbur in Somalia ums Leben gekommen. Acht der Getöteten sollen zu den Angreifern gehören, außerdem wurden zwei Soldaten und ein Zivilist getötet. Die Schabab-Miliz bekannte sich offiziell zu dem Angriff.

Die Terrormiliz gibt an, mehr als 20 Soldaten getötet zu haben. Friedenstruppen der Afrikanischen Union (AU) sind an den Kämpfen beteiligt gewesen, um den Angriff abzuwehren. Laut Anwohnern haben sich die Parteien mehrere Stunden lang beschossen.

Die Stadt Elbur war eine Hochburg der Schabab-Miliz. Vor zwei Jahren eroberten Truppen der somalischen Regierung und Afrikanischen Union den Ort jedoch zurück. Die islamistischen Schabab-Kämpfer richten ihre Terroranschläge vor allem gegen Christen und Kämpfer der AU. 2011 gelang es, die Islamisten aus der Hauptstadt Mogadischu zu vertreiben. Dennoch sind sie weiterhin in vielen Teilen Somalias und im Nachbarland Kenia präsent.

mtr/dpa

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Fläche: 637.657 km²

Bevölkerung: 11,123 Mio.

Hauptstadt: Mogadischu

Staatsoberhaupt der Übergangsregierung:
Hassan Scheich Mohammed

Regierungschef der Übergangsregierung:
Omar Abdirashid Ali Sharmarke

Mehr auf der Themenseite | Wikipedia | Afrika-Reiseseite



Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: