Sozialistischer Inselstaat Kuba will Bürgern Auslandreisen erlauben

Die kubanische Regierung prüft, ihren Bürgern Reisen ins Ausland zu gewähren - erstmals seit einem halben Jahrhundert wäre ein Urlaub außerhalb der Landesgrenzen damit erlaubt.


Havanna - Die Castro-Regierung im sozialistischen Inselstaat Kuba hatte in den vergangenen Wochen wiederholt Reformen angekündigt - jetzt sollen offenbar Taten folgen: Die kubanische Regierung will ihren Bürgern erstmals seit einem halben Jahrhundert Urlaubsreisen ins Ausland erlauben. Das sieht ein Reformplan vor, den die Behörden des kommunistischen Landes am Montag veröffentlichten. Einzelheiten zu den Plänen wurden zunächst nicht bekannt.

In dem Entwurf heißt es, die Regierung werde "eine Politik prüfen, die es den kubanischen Bewohnern im Land erleichtert, als Touristen ins Ausland zu reisen". Die Maßnahme wurde offenbar neu in den Reformplan aufgenommen. Details zu einer Umsetzung des Vorhabens wurden nicht mitgeteilt.

Fidel Castro hatte seinen Chefposten Mitte April endgültig an Bruder Raúl Castro, 79, abgegeben und umfassende Wirtschaftsreformen angekündigt. Diese sind bitter notwendig geworden, um den ökonomischen Kollaps zu verhindern: Die landwirtschaftliche Produktion Kubas ist eingebrochen, Lebensmittel müssen importiert werden, das Land ist von ausländischen Hilfen abhängig.

Zur Verbesserung der Produktivität sollen die Kubaner unter anderem künftig in rund 180 Bereichen selbständig arbeiten dürfen. Außerdem sollen rund eine Million Stellen im öffentlichen Sektor abgebaut, staatliche Subventionen gekürzt und der Staatsapparat dezentralisiert werden.

Der Maximo Lider Fidel Castro ist mittlerweile 84 Jahre alt, hat Kuba seit der Revolution 1959 bis zu seiner schweren Erkrankung im Sommer 2006 regiert. Raúl folgte seinem Bruder auch als Erster Sekretär der Kommunistischen Partei.

amz/AFP



insgesamt 18 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Lobesamen 09.05.2011
1. klasse
Zitat von sysopDie kubanische Regierung prüft, ihren Bürgern*Reisen ins Ausland zu*gewähren - erstmals seit einem halben Jahrhundert wäre ein Urlaub außerhalb der Landesgrenzen damit erlaubt. http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,761542,00.html
Find ich richtig klasse, dass es die Sozi-Regierung erlaubt, im Ausland Urlaub zu machen. Echt grosszügig. Das darf aber natürlich nur dem staatlich geprüften Castro-Fan genehmigt werden; ein solch tolles Privileg kann man ja nicht jedem Dahergelaufenen einräumen. Man darf gespannt sein!
F.X.Fischer 09.05.2011
2. Kuba...
Zitat von sysopDie kubanische Regierung prüft, ihren Bürgern*Reisen ins Ausland zu*gewähren - erstmals seit einem halben Jahrhundert wäre ein Urlaub außerhalb der Landesgrenzen damit erlaubt. http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,761542,00.html
... und wieder zerbricht eine Utopie der Gutmenschen und Linken. Aber man wird schon einen Sündenbock finden, dem man die Schuld für das Scheitern der Utopie in die Schuhe schieben kann!
BlogBlab 09.05.2011
3. Späte Einsicht
Es ist schon bezeichnend, dass die sozialistischen Arbeiter- und Bauernparadiese ihre produktiven Bürger immer erst dann frei ins Ausland reisen lassen, wenn diese Länder kurz vor dem Zusammenbruch stehen. Könnte es sein, dass der wahre Grund der Freizügigkeit darin liegt, dass das (Raul) Castro-Regime nicht weiß, wie es die zu erwartenden Arbeitslosenheere weiter ernähren kann und froh ist, wenn viele Reisende im Ausland bleiben? Erst nach der wirtschaftlichen Pleite erlaubt das Regime mehr Privatwirtschaft. Warum brauchen Linke immer so lange, bis sie einsehen, dass viele ihrer politischen Positionen völlig desaströse Folgen haben und warum hören sie erst dann auf die Meinung der Andersdenkenden, wenn es zu schon spät ist?
heth13 09.05.2011
4. Adieu Kuba-Käfig-Sozialsimus! Hallo China und Nordkorea?!
Die Dominos fallen. Wie schön! Hat keine 100 Jahre gedauert. Und die linke Schickeria wird sich eine neue Utopie stricken. Und 'im Namen der Revolution' schulterzuckend über Leichenberge steigen. :-) PS: Boycott dictatorships! No vacations in Cuba! No to 'Made in China'!
Achim 09.05.2011
5. Allerdings
Zitat von LobesamenFind ich richtig klasse, dass es die Sozi-Regierung erlaubt, im Ausland Urlaub zu machen. Echt grosszügig. Das darf aber natürlich nur dem staatlich geprüften Castro-Fan genehmigt werden; ein solch tolles Privileg kann man ja nicht jedem Dahergelaufenen einräumen. Man darf gespannt sein!
Man darf vor allem gespannt sein, ob die USA es auch nur einem einzigen normalen Bewohner Cubas erlauben, die USA zu betreten und auch wieder zu verlassen, ohne vom Geheimdienst oder den in Miami konzentrierten Terroristenclans drangsaliert zu werden.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.