Spanien Tote bei Explosion vor Polizeikaserne auf Mallorca

Bei einer Explosion auf der Urlaubsinsel Mallorca sind zwei Menschen ums Leben gekommen, weitere wurden verletzt. Die Detonation ereignete sich vor einer Polizeikaserne, die Opfer sind Beamte der Guardia Civil. Die Ermittler gehen von einem Anschlag der Terrorgruppe Eta aus.


Madrid - Bei einer Explosion vor einer Polizeikaserne auf Mallorca sind zwei Menschen getötet und mehrere weitere verletzt worden. Die Opfer sind Mitglieder der paramilitärischen Guardia Civil.

Autowrack in Palmanova: Handschrift der Eta?
REUTERS

Autowrack in Palmanova: Handschrift der Eta?

Der Zwischenfall ereignete sich vor der Kaserne im Badeort Palmanova südwestliche der Hauptstadt Palma de Mallorca. Bei dem Anschlag benutzten die Terroristen nach ersten Angaben der Ermittler offenbar eine Haftbombe, die sie am Boden eines Polizeifahrzeuges angebracht hatten. Nach Angaben von Augenzeugen entstanden bei der Explosion keine größeren Gebäudeschäden.

Im Marivent-Palast auf Mallorca nahe Palmanova verbringt die spanische Königsfamilie traditionell ihren Sommerurlaub. Am Wochenende werden die Royals auf der Insel erwartet.

Nach Angaben der Ermittler deutet alles darauf hin, dass es sich um einen erneuten Anschlag der baskischen Terrorgruppe Eta handelt. Am Vortag waren bei einem Bombenanschlag der Eta auf eine Polizeikaserne in der nordspanischen Stadt Burgos 65 Menschen verletzt worden.

Gesundheitsministerin Trinidad Jiménez verurteilte den Anschlag scharf. Ein Sprecher des Auswärtigen Amts sagte, das deutsche Generalkonsulat sei eingeschaltet worden und bemühe sich herauszufinden, ob Deutsche bei dem Vorfall zu Schaden gekommen sind. Bislang gibt es dafür aber keine Anhaltspunkte.

Die Eta begann ihren gewaltsamen Kampf für ein unabhängiges Baskenland im Norden Spaniens im Jahr 1968. Seither sind bei Anschlägen mehr als 825 Menschen ums Leben gekommen. Die spanische Bevölkerung reagierte mit Empörung und zahlreichen Großdemonstrationen. Der schwerste Anschlag war eine Autobombenexplosion vor einem Supermarkt in Barcelona im Jahr 1987 mit 21 Todesopfern. Die Buchstaben im Namen der 1959 gegründeten Organisation stehen für "Euskadi Ta Azkatasuna", was in der baskischen Sprache "Das Baskenland und seine Freiheit" bedeutet.

ffr/dpa/AP/Reuters/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.