Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Wahlkampf-Lapsus: Britische Tories werben mit deutscher Straße

Premier Cameron vor dem strittigen Wahlkampfplakat: Ähnlich, aber anders Zur Großansicht
REUTERS

Premier Cameron vor dem strittigen Wahlkampfplakat: Ähnlich, aber anders

Peinliche Panne für die britischen Tories: Das Wahlkampfplakat der Partei von Premier Cameron soll den Weg zu einem ökonomisch stabilen Großbritannien zeigen - zu sehen ist allerdings eine Straße in Thüringen.

Hamburg/London - Bei einem ersten Blick auf das Plakat der britischen Konservativen zur Unterhauswahl im Mai 2015 ist kein Skandalpotenzial auszumachen: eine lange Straße gesäumt von Feldern, ein Wald am Horizont, darüber ein blauer Himmel mit flauschigen, weißen Wolken. Zu Beginn der Straße ist ein Teil des Union Jack zu sehen, darüber der Slogan: "Lasst uns auf dem Weg zu einer stärkeren Wirtschaft bleiben."

Trotzdem hat das Plakat nun im Vereinigten Königreich für Wirbel gesorgt - denn die Vorlage des Bildes ist offenbar keine britische Straße, sondern eine deutsche. Zum Vergleich hier das Wahlkampfplakat:

Zur Großansicht
Conservatives

Und das Bild, das vor sechs Jahren in der Nähe von Weimar aufgenommen worden sein soll:

Zur Großansicht
Getty Images

Das Foto wird von der Bildagentur Getty angeboten; es steht im "Kreativ"-Bereich bereit und ist nicht mit einer eindeutigen Ortszuweisung versehen. Das Tory-Plakat hat im Vergleich dazu zwar gedecktere Farben, der Himmel ist verkürzt, eine Welle ist in die Straße eingefügt, in der Bergkette am Horizont sind eine Kerbe und ein noch ein paar mehr Bäume zu sehen - aber abgesehen davon sehen sich die beiden Bilder ziemlich ähnlich.

Der Deutsche Alexander Burzik soll die Original-Straße fotografiert haben. Auf eine Anfrage von Twitter-Nutzerin Elaine O'Neill antwortete er, dass etwa 35 Prozent des Bildes auf dem Plakat identisch seien mit seinem Foto, das er in der Nähe seines Heimatortes gemacht hatte. Ein Großteil des Bildes sei aber aus anderen Fotos hinzugefügt worden. Zudem gibt das Plakatmotiv der Tories das gespiegelte Originalmotiv wieder.

Für die Darstellung wird Javascript benötigt.

Die Partei will davon allerdings nichts wissen. Auf das Plakat angesprochen, antwortete der britische Finanzminister George Osborne im Interview mit Channel 4: "Es ist ein britisches Bild mit einer britischen Straße." Andere Konservative ließen den TV-Sender wissen, dass das Plakat tatsächlich aus mehreren Bildern zusammengesetzt worden sei. Es sei aber versichert worden, dass alle Elemente britischen Ursprungs seien.

Für die Opposition ist es wohl ein willkommender Lapsus. "Ein weiterer Sargnagel dieser politischen Satire", schrieb etwa der ehemalige Abgeordnete der Arbeiterpartei, Tony McNulty, bei Twitter. Andere Konservative wie Daniel Hannan hingegen verteidigten das Bild. "Und was, wenn das Bild in Deutschland aufgenommen worden wäre? Eine Erinnerung daran, dass wir deren Wirtschaft in 25 Jahren überholen werden."

Für die Darstellung wird Javascript benötigt.

vks

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 66 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
crazy_swayze 04.01.2015
Eine Politikerkaste die alles auf die Bakster in London ausgerichtet hat, wird niemals die dt. Wirtschaft überholen, nicht einmal in 1000 Jahren.
2. Albern....
phthalo 04.01.2015
.... sich darüber Gedanken zu machen, wo das Bild aufgenommen oder wie bearbeitet wurde. Das für so etwas Energie und Zeit aufgewendet wurde lässt vermuten, dass es wohl weniger um Themen denn um Emotionen und Blabla geht....
3. Na und?
raubkopie 04.01.2015
Europa ist Europa, wenn wir uns den Engländer verweigern und sie auslachen weil sie unsere schöne Straße für ihre Plakat verwenden, dann sollten wir auch nicht deren Sprache und..... verwenden. Wo bleibt europäische Geist? Wir sollten die Tories gratulieren, dass sie solche eine schöne Straße, die übrigens nach der Wende mit viel Steuergelder auch aus EU-Kasse gebaut wurde und kaum benutzt wird!
4. Passt doch !!
surffreak2000 04.01.2015
Na das passt doch. Der Weg zu einer besseren Wirtschaft liegt eben nicht in GB sondern in Deutschland. Ist wenigstens ehrlich ;-)
5. Bitte siegeln
vandermerwe 04.01.2015
Zuerst dachte ich, wo ist da die Ähnlichkeit? Aber wenn man mal eines der Bilder spiegelt, sieht man dass die Ähnlichkeit eher bei 95% liegt. Wegen des Linksverkehrs in GB ist das Spiegeln natürlich nur konsequent ;-)
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH





Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: