Bericht zu Angriffen im März Bei US-geführten Luftschlägen in der Provinz Rakka kamen 84 Zivilisten um

Dutzende Menschen sind bei Luftangriffen der US-geführten Koalition im März in der syrischen Provinz Rakka ums Leben gekommen. Das berichtet die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch.

Tabka
AFP

Tabka


Bei zwei Luftangriffen der US-geführten Militärkoalition in Syrien sind im März dieses Jahres nahe Rakka mindestens 84 Zivilisten getötet worden. Zu diesem Ergebnis kommt die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch in einem Bericht. Demnach wurde damals unter anderem eine Schule getroffen, in der Flüchtlingsfamilien untergebracht waren.

Laut Human Rights Watch starben am 20. März in der von der Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) kontrollierten Stadt Al-Mansura bei dem Angriff auf das Schulgebäude mindestens 40 Zivilisten, darunter 16 Kinder. Bei dem zweiten Angriff zwei Tage später in der Stadt Tabka starben demnach mindestens 44 Menschen, darunter 14 Kinder. Beide Städte gehören zur Provinz Rakka.

Zwar seien IS-Kämpfer an beiden Schauplätzen gewesen, heißt es in dem Bericht. Die hohe Zahl toter Zivilisten gebe aber Anlass zur Sorge, dass "die US-geführte Koalition nicht die nötigen Maßnahmen getroffen habe, um zivile Opfer zu vermeiden oder zu minimieren."

Die Koalition für den Kampf gegen den IS war vom damaligen US-Präsidenten Barack Obama ins Leben gerufen worden. Sie hatte 2014 ihre Luftangriffe in Syrien gestartet, nachdem der IS dort und im Irak große Gebiete erobert hatte. Bei den Angriffen wurden vielfach auch unbeteiligte Zivilisten getötet.

Im August hatte die Koalition angegeben, die Gesamtzahl von unbeabsichtigt getöteten Zivilisten belaufe sich auf 624 Menschen. Beobachter gehen jedoch von einer deutlich höheren Zahl aus.

Die Stadt Rakka, einst Hochburg des IS, steht mittlerweile kurz vor der vollständigen Einnahme durch die Syrischen Demokratischen Kräfte (SDF). Das kurdisch-arabische Militärbündnis wird von der US-geführten Anti-IS-Koalition unterstützt.

asa/AFP

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.