Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Deir al-Sor: Abgeworfene Hilfsgüter kommen bei Syrern nicht an

Mit 21 Tonnen Lebensmitteln wollte die Uno aus der Luft Tausenden Menschen in der belagerten syrischen Stadt Deir al-Sor helfen. Doch die Hilfsgüter verfehlten ihr Ziel oder zerschellten am Boden.

Lager mit Hilfsgütern: Lieferung aus der Luft gescheitert Zur Großansicht
AFP

Lager mit Hilfsgütern: Lieferung aus der Luft gescheitert

Zehntausende Menschen sind in der belagerten syrischen Stadt Deir al-Sor von Hilfslieferungen abgeschnitten. Die Vereinten Nationen wollten möglichst viele von ihnen aus der Luft mit Lebensmitteln versorgen. Doch der erste Versuch ist gescheitert. Viele Hilfsgüter an Fallschirmen hätten ihr Ziel verfehlt, sagte eine Sprecherin des Welternährungsprogramm (WFP). Andere seien wegen Problemen mit dem Fallschirm am Boden zerschellt.

Insgesamt hatte die Uno 21 Tonnen Lebensmittel über der Stadt abwerfen lassen. Bis auf eine kleine, vom Regime beherrschte Enklave ist Deir al-Sor vollständig von der Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) umgeben. In der Stadt leben etwa die Hälfte der 480.000 Menschen aus belagerten Regionen in Syrien, sagte der Uno-Nothilfe-Experte Jan Egeland.

In den vergangenen Wochen hatte die Uno bereits Hilfsgüter auf dem Landweg zu Menschen in den umzingelten oder besetzten Gebieten geschickt. 180 Lastwagen brachten Hilfe zu insgesamt 110.000 Menschen.

Zur Großansicht
SPIEGEL ONLINE

An diesem Samstag soll in Syrien eine zwischen den USA und Russland vereinbarte Waffenruhe in Kraft treten. Inzwischen haben neben dem syrischen Machthaber Baschar al-Assad auch die Kurdenmiliz YPG und erste Rebellengruppen der Feuerpause zugestimmt. Alle Konfliktparteien müssen bis Freitagmittag erklären, ob sie der Waffenruhe zustimmen. Ausgenommen von der Feuerpause sind der IS und die al-Nusra-Front, der syrische Ableger des Terrornetzwerks al-Qaida.

Der Uno-Sondervermittler Staffan de Mistura will nach Beginn der Waffenruhe neue Informationen zur Wiederaufnahme der Anfang Februar ausgesetzten Friedensgespräche in Genf bekanntgeben.

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Fläche: 185.180 km²

Bevölkerung: 22,265 Mio.

Hauptstadt: Damaskus

Staatsoberhaupt:
Baschar al-Assad

Regierungschef: Wail al-Halki

Mehr auf der Themenseite | Wikipedia | Syrien-Reiseseite



Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: