Syrien: Mindestens 20 Tote bei Luftangriff bei Damaskus

Beschädigte Autos in Damaskus: Mörserangriff auf ein Fußballstadion Zur Großansicht
DPA

Beschädigte Autos in Damaskus: Mörserangriff auf ein Fußballstadion

Mindestens 20 Menschen sind bei einem Luftangriff nahe der syrischen Hauptstadt getötet worden. Weitere Opfer könnten noch unter Trümmern liegen. Ein Fußballspieler kam bei einem Mörserangriff in Damaskus selbst ums Leben, weitere Sportler wurden verletzt.

Damaskus - Bei Angriffen in und um die syrische Hauptstadt Damaskus sind am Mittwoch mindestens 21 Menschen ums Leben gekommen. Nach Angaben der syrischen Opposition wurden alleine 20 Personen bei einem Luftangriff auf die Vorstadt Hamurijeh getötet. Das syrische Beobachterzentrum für Menschenrechte befürchtet zudem, dass noch weitere Bewohner des Ortes unter Trümmern verschüttet seien.

Laut einer anderen Aktivistengruppe, den Komitees für Lokale Koordination, sollen bis zu 35 Menschen bei dem Luftangriff gestorben sein. Die Angaben ließen sich nicht unabhängig überprüfen. Zudem hätten Rebellen in Duma, ebenfalls einer Vorstadt von Damaskus, ein Kampfflugzeug abgeschossen.

In Damaskus selbst wurde bei einem Mörserangriff auf ein Fußballstadion mindestens ein Spieler getötet, zudem sollen etliche Sportler verletzt worden sein, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur Sana. Es war der zweite Angriff mit Mörsergeschossen in den vergangenen Tagen. Am Dienstag hatte es Explosionen in der Nähe eines der Paläste von Präsident Baschar al-Assad gegeben. Dabei soll lediglich Sachschaden entstanden sein.

max/AP

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 11 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. für Demokratie und Frieden
mogamedango 21.02.2013
Also ich fang mal .... Danke an Saudi Arabien und Qatar für das viele Geld , Waffen und Söldner damit aus Syrien endlich ein demokratischer staat wird. Wie die selber. Ich bedanke mich an die Türkei für das Überwachen und kontrollieren ihrer 800 - 900 km Grenze zum Nachbarland. Viele Flüchtlinge helfen aber als gegen Leistung Terroristen ( so genante Rebellen ) ins geschwächte Nachbarland rein schicken. Danke an Deutschland für die Stationierung von Patriot Raketen Abwehr System zur Sicherheit und unterschtützung eines Bündis Partner. Danke an Israel für den Angriff auf syrischen Boden was bis jetzt noch niemanden interessiert hat. NATO UNO UN dabei fragt man sich warum soooo ein Hass gegen Israel existiert. Und mein Größter dank geht natürlich an die Vereinigten Lügner von Amerika die sich immer mit Kriege für den Welt Frieden arrangieren. Keiner darf Atom Waffen haben nur wir mit ca 8000 Spreng Sätze. Wähe Iran baut die Bombe. Das Land ist gefährlich. Die haben mehr Kriege auf dem Konto als uns. Die bedrohen das Land Israel mit 200 Atom Bomben. Die stören den Frieden im Nahen Osten. ( nicht Israel ) die haben Raketen die auch Deutschland erreichen können weil Deutschland und Iran offiziell seit 1820 sich im Krieg befinden. Danke an alle für den baldigen Frieden in Syrien und wofür alle kämpfen und sterben sei es Zivilisten , sei es Soldaten der Syrischen Armee. Es kann sein das es Rebellen gibt die Freiheit und Demokratie verlangen aber sich mit al nusra , al qaida und was weis ich wie alle heißen zusammen zu tuen ist für mich kein freiheits Kämpfer. Seid wievielen Jahren kämpfen Deutschland Frankreich und USArs... gegen Terroristen in Afghanistan und immer noch nichts erreicht. Keiner hilft ja Syrien als Staat. das syrische Regime ist böse und die Rebellen sind das gute. ich als syrer finde das traurig das mein Land zerstört wird und das Freunde Nachbarn Familien Verwandte bekannte sterben für Demokratie was in kein arabisches Land gibt und wenn es gibt nicht funktioniert. Die angeblichen Rebellen werden seid fast 2 Jahren unterstütz und nichts hat gebracht. Nur kaputtes Land und Tote Zivilisten. Warum probieren es nicht anders rum. Mal sehen wie lang es dauert bis wieder Frieden in Syrien herrscht. Aber das wird's wohl nicht geben. Schade Ich hoffe dieses leid hat bald ein Ende egal wer gewinnt aber Hauptsache es soll niemand mehr sterben und es soll nichts mehr geplündert werden oder demoliert oder zerstört oder bombardiert. Einfach nur Frieden und wie es vor 2 Jahren war. Sorry für mein schreib weise aber ich hoffe ihr versteht mich. PEACE !
2. Kein Waffenstillstand in Sicht?
seneca55 21.02.2013
Der Amerikanische Bürgerkrieg dauerte 4 Jahre mit rd. 620.000 Toten und 1,2 Mio. Invaliden mit Sieg der Zentralen der Sklavenbefreiung DC. Der Libanesische Bürgerkrieg dauerte 17 Jahre mit rd.95.000 Toten und 110.000 Invaliden und Verletzten. Der Jugoslawische Bürgerkrieg dauerte 8 Jahre im Ergebnis mit rd.200.000 Toten und 7 neuen Nationen. Wann werden die Fraktionen und Sekten in Syrien vernünftig werden ohne das dieses Land so kaputt oder 100.000e Opfer herumliegen, dass ein Waffenstillstand ausgehandelt ist? Das kann wohl noch Jahre dank Russland - den Saudis Qataris - der Türkei - den Israelis dauern. Abwarten und Tee trinken.
3. Rebellenzentrale
gr89 21.02.2013
Schade das ihr nicht mitbekommen habt das es der syrischen Armee gelungen ist die Kommandozentrale der wichtigsten Syrischen Rebellengruppe zu treffen. Das wurde sogar von den Rebellen zugegeben, oder sind das die hier erwähnten Zivilisten aus dem anderen Artikel? Bürgerkrieg in Syrien: Rakete schlägt in Zentrale von Rebellen ein - Krise in der arabischen Welt - FOCUS Online - Nachrichten (http://www.focus.de/politik/ausland/krise-in-der-arabischen-welt/buergerkrieg-in-syrien-rakete-schlaegt-in-zentrale-von-rebellen-ein_aid_923462.html) Rakete schlägt in Zentrale syrischer Rebellen ein - Syrien - derStandard.at (http://derstandard.at/1361240543230/Rakete-schlaegt-in-Zentrale-syrischer-Rebellen-ein)
4. Erfolg
sysiphus-neu 21.02.2013
Zitat von gr89Schade das ihr nicht mitbekommen habt das es der syrischen Armee gelungen ist die Kommandozentrale der wichtigsten Syrischen Rebellengruppe zu treffen.
Das ist ja eine sehr erfreuliche Nachricht, Danke für den Link. Da ist der syrischen Armee ein wichtiger Schlag gegen die Mörderbanden von Liwa-al-Islam gelungen. So ist es richtig. Auf Dauer reicht es nicht, das dumme Kanonenfutter der Islamisten zu eliminieren, welches in der gesamten islamischen Welt mit dem Geld der Golfdiktaturen rekrutiert wird - die Anführer, die Finanziers und Strippenzieher des Terrors müssen gezielt angegriffen und aus dem Rennen genommen werden. Nur dann wird sich ein nachhaltiger Erfolg für das syrische Volk einstellen.
5.
kanario 21.02.2013
Zitat von gr89Schade das ihr nicht mitbekommen habt das es der syrischen Armee gelungen ist die Kommandozentrale der wichtigsten Syrischen Rebellengruppe zu treffen. Das wurde sogar von den Rebellen zugegeben, oder sind das die hier erwähnten Zivilisten aus dem anderen Artikel? Bürgerkrieg in Syrien: Rakete schlägt in Zentrale von Rebellen ein - Krise in der arabischen Welt - FOCUS Online - Nachrichten (http://www.focus.de/politik/ausland/krise-in-der-arabischen-welt/buergerkrieg-in-syrien-rakete-schlaegt-in-zentrale-von-rebellen-ein_aid_923462.html) Rakete schlägt in Zentrale syrischer Rebellen ein - Syrien - derStandard.at (http://derstandard.at/1361240543230/Rakete-schlaegt-in-Zentrale-syrischer-Rebellen-ein)
Das sind doch endlich mal gute Nachrichten! Eigentlich müßten Europa und USA der SAA dankbar sein, das so viele Terroristen in Syrien unschädlich gemacht werden! Die*NATO*nutzt*Syrien*als*Fleischwolf | Syrien*stirbt | Telepolis-Artikelforen (http://www.heise.de/tp/foren/S-Die-NATO-nutzt-Syrien-als-Fleischwolf/forum-246761/msg-22984924/read/)
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Politik
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Ausland
RSS
alles zum Thema Bürgerkrieg in Syrien
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 11 Kommentare
Fotostrecke
Golanhöhen: Kämpfe zwischen Regierungstruppen und Rebellen

Flüchtlingskrise in Syrien

Bevölkerung: 22,505 Mio.

Hauptstadt: Damaskus

Staatsoberhaupt:
Baschar al-Assad

Regierungschef: Wail al-Halki

Mehr auf der Themenseite | Wikipedia | Lexikon | Syrien-Reiseseite

Karte