Evakuierung Syrien verurteilt israelische Rettung von Weißhelmen

Syriens Regierung hat die Rettung von mehr als 400 Mitgliedern der Zivilorganisation Weißhelme durch Israel scharf kritisiert. Die Operation sei "kriminell". Die Vorwürfe richten sich auch gegen Deutschland.

Israelische Soldatin, das Foto wurde von Israels Armee verbreitet
DPA

Israelische Soldatin, das Foto wurde von Israels Armee verbreitet


Es war eine bisher beispiellose Aktion: In der Nacht auf Sonntag hatte das israelische Militär mehr als 400 Mitglieder der zivilen Hilfsorganisation Weißhelme und ihre Angehörigen aus dem umkämpften Süden Syriens nach Jordanien gebracht.

Jetzt hat sich die syrische Regierung zu Wort gemeldet - und die Aktion scharf verurteilt. "Die kriminelle Operation von Israel und seinen Werkzeugen offenbart die wahre Natur der sogenannten Weißhelme", sagte ein Vertreter des Außenministeriums laut der Nachrichtenagentur Sana. Er bekräftigte den Vorwurf, dass die Ersthelfer eine Frontorganisation für "Terroristen" seien.

Es handele sich nun um eine Aggression Israels gegenüber dem syrischen Volk, sagte der Sprecher - die Kritik richtete er aber auch gegen die Beteiligten USA, Deutschland, Großbritannien, Kanada und Jordanien. Die Weißhelme sollen binnen den nächsten drei Monaten in westliche Länder, auch nach Deutschland, umgesiedelt werden.

47 Menschen nach Deutschland

Eine Sprecherin von Innenminister Horst Seehofer (CSU) sagte, die Bundesrepublik werde voraussichtlich 47 Menschen aufnehmen - acht Mitarbeiter der Weißhelme sowie deren Ehepartner und minderjährige Kinder. Die Weißhelme müssen in Deutschland allerdings kein Asyl beantragen, sondern sollen "aus völkerrechtlichen oder dringenden humanitären Gründen" aufgenommen werden.

Die syrische Regierung unterstellt den vom Westen unterstützten Weißhelmen seit Jahren, mit Terrororganisationen und Dschihadisten zusammenzuarbeiten. Die Helfer, die eigenen Angaben zufolge in den vergangenen Jahren mehr als 114.000 Menschen aus den Trümmern des Bürgerkriegs gerettet haben, betonen jedoch ihre Neutralität und wurden für ihre Arbeit 2016 mit dem Alternativen Nobelpreis ausgezeichnet.

Sowohl Israel als auch die Weißhelme hatten nach der Rettung erklärt, es habe sich um eine rein humanitäre Aktion gehandelt.

kev/AFP/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.