Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Krieg in Syrien: Russen geben USA die Schuld an jüngsten Angriffen auf Aleppo

Zerstörung in Aleppo: Wer fliegt die Luftangriffe? Zur Großansicht
REUTERS

Zerstörung in Aleppo: Wer fliegt die Luftangriffe?

Russland fliegt seit Wochen Luftangriffe auf die syrische Stadt Aleppo, Teile sind dem Erdboden gleichgemacht. Die scharfe Kritik der USA kontert der Kreml nun: Am Mittwoch hätten auch US-Jets die Stadt angegriffen.

In Aleppo sind zahlreiche Gebäude zerstört und Versorgungsrouten abgeschnitten. Laut dem Internationalen Komitee des Roten Kreuzes gibt es keine reguläre Wasserversorgung in der syrischen Stadt mehr, es herrscht Strom- und Benzinmangel. Seit Wochen bombardieren russische Kampfflugzeuge die Stadt. Bei 510 Einsätzen habe man 1900 Ziele von militanten Kämpfern getroffen, so die Angaben des Kreml.

Am Mittwoch jedoch sollen auch amerikanische Flugzeuge Bomben abgeworfen haben. Das behauptet jedenfalls der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums, Igor Konashenkov, laut der russischen Nachrichtenagentur Tass. Zwei amerikanische A10-Kampfflugzeuge, die in der Türkei gestartet seien, hätten die Einsätze geflogen. Russische Flugzeuge hätten am Mittwoch keine Einrichtungen in Aleppo attackiert.

Die USA haben Russland für die Luftangriffe mehrfach scharf kritisiert. Moskau spiele damit der Dschihadistenmiliz "Islamischer Staat" (IS) "direkt" in die Hände, sagte der US-Sonderbeauftragte für den Kampf gegen die IS-Miliz, Brett McGurk.

Die russische Regierung hingegen meldet Bemühungen um Frieden. Unmittelbar vor den Syrien-Gesprächen in München erklärte Vize-Außenminister Gennadi Gatilow laut Nachrichtenagentur Tass: "Wir sind bereit, über die Modalitäten einer Waffenruhe zu sprechen." Zugleich stellte er der Agentur Interfax zufolge eine Wiederaufnahme der Friedensverhandlungen vor dem 25. Februar in Aussicht.

vek/Reuters

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Fläche: 185.180 km²

Bevölkerung: 22,265 Mio.

Hauptstadt: Damaskus

Staatsoberhaupt:
Baschar al-Assad

Regierungschef: Wail al-Halki; Imad Khamis (designiert)

Mehr auf der Themenseite | Wikipedia | Syrien-Reiseseite


Fotostrecke
Kämpfe in Aleppo: 470.000 Syrer sterben in Bürgerkrieg

Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: