Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Bürgerkriegsland: Staatsmedien melden landesweiten Stromausfall in Syrien

Elektrizitätswerk in Syrien Zur Großansicht
REUTERS

Elektrizitätswerk in Syrien

In ganz Syrien ist der Strom ausgefallen, wie die amtliche Nachrichtenagentur Sana und das Staatsfernsehen melden. Die Ursache ist noch unklar.

Die staatlichen Medien in Syrien melden einen landesweiten Stromausfall. "Alle Provinzen des Landes sind betroffen", berichtete die amtliche Nachrichtenagentur Sana unter Berufung auf das Elektrizitätsministerium in Damaskus.

Die Ursache für den Stromausfall ist derzeit noch unklar. Das Ministerium habe eine Expertentruppe gebildet, die dafür sorgen soll, dass die Versorgung in den nächsten Stunden wiederhergestellt wird.

Auch das Internet funktioniere in großen Teilen des Landes nicht mehr. Ein Reuters-Reporter bestätigte einen Stromausfall in der Hauptstadt Damaskus.

Seit Ausbruch des Bürgerkriegs vor knapp fünf Jahren ist die Stromversorgung in Syrien ein großes Problem. In einer Studie aus dem März 2015 hatten chinesische und amerikanische Wissenschaftler mithilfe von Satellitenbildern nachgewiesen, dass die Zahl der aus dem Weltall sichtbaren Lichter in Syrien zwischen 2011 und 2014 um 83 Prozent gefallen war.

In den Gebieten unter Kontrolle des Regimes von Präsident Baschar al-Assad waren die Schäden aber noch vergleichsweise gering.

syd/Reuters

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Fläche: 185.180 km²

Bevölkerung: 22,265 Mio.

Hauptstadt: Damaskus

Staatsoberhaupt:
Baschar al-Assad

Regierungschef: Wail al-Halki

Mehr auf der Themenseite | Wikipedia | Syrien-Reiseseite



Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: