Krieg in Syrien USA werfen Russland Bombardierung von Schulen vor

Die USA erheben schwere Vorwürfe gegen Moskau: Russische Kampfjets sollen Schulen, Märkte und medizinische Einrichtungen in Syrien bombardiert und Hunderte Zivilisten getötet haben.

Russischer Bomber (Archiv): Angriffe auf Zivilisten?
AP

Russischer Bomber (Archiv): Angriffe auf Zivilisten?


Bei den Bombardements sollen Hunderte Menschen gestorben sein: Die USA haben Russland Luftangriffe auf zivile Ziele in Syrien vorgeworfen. Die Kampfjets hätten medizinische Einrichtungen, Schulen und Märkte attackiert, sagte Außenamtssprecher Mark Toner in Washington. Im Oktober und in der ersten Novemberhälfte seien mehr als 130.000 Syrer in die Flucht getrieben worden, viele von ihnen wegen der russischen Angriffe.

Die Menschenrechtsorganisationen Amnesty International, Human Rights Watch sowie syrische Aktivisten hatten der russischen Armee kürzlich ebenfalls vorgeworfen, bei ihren Luftangriffen in dem Bürgerkriegsland Hunderte Zivilisten getötet zu haben. Nach Angaben des State Department teilte US-Außenminister John Kerry seinem russischen Kollegen Sergej Lawrow bei einem Gespräch am Montag seine Besorgnis über die Bombardierung ziviler Ziele in Syrien mit.

Russland unterstützt nach eigenen Angaben die Truppen von Staatschef Baschar al-Assad im Kampf gegen Dschihadisten. Die US-geführte Allianz wirft Moskau allerdings vor, zur Stabilisierung von Assads Regierung auch mit dem Westen verbündete gemäßigte Rebellen zu bekämpfen. Russland weist dies zurück.

kev/AFP/AP

Forum - Diskussion über diesen Artikel
insgesamt 127 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
rotfront 30.12.2015
1.
Da regen sich ja die Richtigen auf,so schlimm das auch alles ist.Wenn die Amis das machen,ist das ok???
herjemine 30.12.2015
2. Ist doch egal...
...denn wer könnte es schon nachweisen? Eine freie Presse wohl, aber die ist Putin wie Assad wie dem IS etwas fremd. Was nicht heissen soll, dass bei "uns" im Westen alles zum Besten mit der Presse bestünde. Aber ja: viel besser schon.
hans.rueckert 30.12.2015
3. Die berühmten Kollateralschäden ...
Hat jemand mal aufgezählt, wie hoch die Schäden an Schulen, Märkten, medizinischem Einrichtungen und Menschen (die kommen in der SPON- Darstellung an letzter Stelle) im Irakkrieg war?
prions.ku 30.12.2015
4. Wer im Glashaus sitzt.....
....sollte nicht mit Steinen werfen. Die US-Air-Force hat sich, nicht nur in jüngster Vergangenheit auch nicht mit Ruhm bekleckert. Oder wie war das mit dem Krankenhaus von Ärzte ohne Grenzen? Bombardierungen ziviler könnte man auch den USA (zurück bis Vietnam) ebenfalls vorwerfen. Aber hier kam ein kurzes "oh, das war ein Versehen" und der Sachverhalt war erledigt!
pwiedemann 30.12.2015
5. lächerlich...
Die USA sind besorgt wegen der Verletzung von Menschenrechten, selten am frühen Morgen so gelacht.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.