Tal Afar Irakische Armee erobert Zentrum von IS-Hochburg

Sie galt als eine der letzten Bastionen der Dschihadisten: Die irakische Armee hat das Zentrum von Tal Afar von der Terrororganisation "Islamischer Staat" zurückerobert. Die anderen Stadtteile sollen auch bald fallen.


Im Kampf gegen die Extremisten-Miliz "Islamischer Staat" (IS) kommt die irakische Armee in Tal Afar weiter voran. Die Soldaten hätten das Zentrum eingenommen und inzwischen 70 Prozent der gesamten Stadt unter Kontrolle, sagte der irakische Außenminister Ibrahim al-Dschaafari bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit seinem französischen Kollegen Jean-Yves Le Drian in Bagdad.

Titelbild
Mehr dazu im SPIEGEL
Heft 35/2017
40 Jahre Deutscher Herbst - Der einstige RAF-Mann Peter-Jürgen Boock über Terror damals und heute

"So Gott will, werden die übrigen Teile auch bald befreit", sagte Dschaafari. Unter anderem sei das Viertel rund um die Zitadelle zurückerobert worden. Das Bauwerk aus osmanischer Zeit war von Extremisten schon Ende 2014 weitgehend zerstört worden. Die irakische Armee hatte vergangene Woche eine Bodenoffensive auf die Stadt begonnen.

Tal Afar liegt rund 70 Kilometer westlich der Großstadt Mossul, die die irakische Armee im Juli nach monatelangen Kämpfen zurückerobert hatte. Die Stadt war Teil des sogenannten Kalifates, das der IS 2014 ausgerufen hatte. Im Juni wurde Tal Afar vom Rest des IS-Herrschaftsgebietes abgetrennt und steht jetzt im Fokus der irakischen Offensive.

Vor dem Krieg hatte die Stadt rund 200.000 Einwohner, viele Bewohner flohen noch in den Wochen unmittelbar vor den aktuellen Kämpfen. Die in der Stadt verbliebene Bevölkerung wird laut Berichten von Hilfsorganisationen und Überlebenden vom IS mit dem Tod bedroht. Nach Einschätzung von US-Militärkommandeuren halten sich in Tal Afar noch bis zu 2000 kampferprobte Dschihadisten sowie zwischen 10.000 und 20.000 Zivilisten auf.

Im Rahmen einer internationalen Koalition unterstützt auch Frankreich die Offensive gegen den IS mit Artillerie. "Ich habe keine Zweifel, dass die irakischen Kräfte einen Sieg erringen werden", sagte Verteidigungsministerin Parly bei ihrem Besuch im Irak. "Wir arbeiten alle daran, dass der Irak eine Phase des Friedens und des Wiederaufbaus beginnen kann." Auch die US-Armee unterstützt den Vormarsch der irakischen Kräfte gegen den IS.

apr/Reuters/dpa

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.