Afghanistan: Der dümmste Talib der Welt

Wenn es doch immer so einfach wäre: Ein Talib in Afghanistan hat sich auf einer Polizeiwache selbst gestellt. Der steckbrieflich gesuchte Mann wollte die Belohnung in Höhe von 100 US-Dollar für seine Ergreifung einstreichen. Für das US-Militär steht fest: "Der Mann ist ein Schwachkopf." 

Screenshot der Washington Post: Mohammad Ashan stellte sich mit eigenem Steckbrief Zur Großansicht

Screenshot der Washington Post: Mohammad Ashan stellte sich mit eigenem Steckbrief

Kabul - Kommt ein Talib in eine Polizeiwache... Was klingt wie der Beginn eines schlechten Witzes, soll sich laut "Washington Post" in Afghanistan tatsächlich zugetragen haben. Mohammed Ashan, ein Mann aus der mittleren Führungsebene der Taliban, betrat demnach in der vergangenen Woche einen Kontrollposten der afghanischen Polizei in der Provinz Paktika.

In der Hand hielt er einen Steckbrief, auf dem sein eigenes Gesicht abgebildet war. Anschließend verlangte Ashan die auf dem Plakat versprochene Belohnung in Höhe von 100-US-Dollar, berichtete die Online-Ausgabe der "Washington Post" am Dienstag unter Berufung auf US-Militärkreise.

Ein Abgleich der biometrischen Daten habe bestätigt, dass es sich bei dem Mann tatsächlich um Mohammed Ashan handelte, der wegen zweier Angriffe auf afghanische Sicherheitskräfte und US-Truppen steckbrieflich gesucht worden war. Er habe mehrere Taliban-Kämpfer befehligt und in der Vergangenheit Anschläge mit improvisierten Sprengsätzen geplant. Nato-Offizielle rätselten nach Informationen der BBC derzeit noch, warum Ashan versucht hatte, die 100-Dollar-Belohnung einzustreichen.

Üblicherweise haben öffentliche Fahndungen in Afghanistan selten den gewünschten Effekt, da viele Menschen aus Angst vor Vergeltungsmaßnahmen der Taliban davor zurückschrecken, sich an die Behörden zu wenden.

Das US-Militär warnte jedoch davor, aus Ashans Verhalten Rückschlüsse auf die Lage der Aufständischen in Afghanistan zu ziehen. Ein Offizieller sagte der "Washington Post": "Dieser Mann war ganz klar ein Schwachkopf."

syd

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 25 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. ..
PrettyHateMachine 18.04.2012
Zitat von sysopWenn es doch immer so einfach wäre: Ein Talib in Afghanistan hat sich auf einer Polizeiwache selbst gestellt. Der steckbrieflich gesuchte Mann wollte die Belohnung in Höhe von 100 US-Dollar für seine Ergreifung einstreichen.
Die Logik ist bestechend :-D
2. "Der Mann ist ein Schwachkopf."
ehf 18.04.2012
Das liest sich geradezu so, als ob der unter den Taliban eine Ausnahme wäre.
3. Schwachkopf
maipiu 18.04.2012
Das erinnert mich an das Lied vom Pfeifer von Reinhard Mey. In Anlehnung daran sagte der Talib: "Grüß Gott, ich bin der Talib, komme selber, wie ihr seht, um die Belohnung zu kassiern, die auf meinen Kopf steht." Wenn's kein verspäteter Aprilscherz ist.
4. 100$ für die mittlere Führungsebene
daskänguru 18.04.2012
Zitat von sysopWenn es doch immer so einfach wäre: Ein Talib in Afghanistan hat sich auf einer Polizeiwache selbst gestellt. Der steckbrieflich gesuchte Mann wollte die Belohnung in Höhe von 100 US-Dollar für seine Ergreifung einstreichen. Für das US-Militär steht fest: "Der Mann ist ein Schwachkopf." Afghanistan: Der dümmste Talib der Welt - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,828118,00.html)
Echt 100$ für die mittlere Führungsebene der Taliban, wenn die den Wert einfach mal erhöhen vielleicht stellen sich dann mehr oder vielleicht verrät dann doch mal einer den anderen. 100$ = ist ja glatt einfünftel BIP in Afghanistan.
5.
cs01 18.04.2012
Ich weiß ja nicht, was 100 $ in Afghanistan wert sind, aber vieleicht wollte er damit seine Familie versorgen.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Politik
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Ausland
RSS
alles zum Thema Taliban
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 25 Kommentare
  • Zur Startseite