Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Taliban: Kind muss Gefangenen köpfen

Die Taliban haben ein Kind zum Henker gemacht. In einem Video zeigen die radikalislamischen Kämpfer, wie ein ungefähr zwölfjähriger Junge einem Mann den Kopf abtrennt. Der Hingerichtete war der US-Spionage beschuldigt worden.

London/Kabul - Teile des Videos hat der Dubaier TV-Sender al-Arabiya übertragen, wie der britische Nachrichtensender BBC berichtete. Es zeige, wie der gefangene Ghulam Nabi mit einem Tuch vor den Augen eine Art Geständnis ablegt. Daraufhin habe ihn ein in Militärjacke gekleideter, ungefähr zwölfjähriger Junge als Spion bezeichnet und ihm mit einem großen Messer den Kopf abgeschnitten.

Die afghanischen Taliban hatten Nabi laut BBC beschuldigt, ein Spion der USA zu sein. Seine Informationen hätten im Dezember zu einem Luftschlag der Amerikaner im Süden Afghanistans geführt, dabei wurden ein Taliban-Anführer in seinem Auto getötet. Der Vater von Ghulam Nabi, der in Pakistan lebt, sagt, dass sein Sohn ein loyaler Anhänger der Taliban gewesen sei.

Zehn Tote bei Selbstmordanschlag

Im Osten den Landes sind heute bei einem Selbstmordanschlag zehn Menschen getötet und 40 weitere verletzt worden. Der in eine Polizeiuniform gekleidete Angreifer sei mit einem Motorrad in einen Markt in Chost gefahren und habe sich dort in die Luft gesprengt, sagte der stellvertretende Geheimdienstchef in der Provinz, Mira Dschan. Die meisten der Opfer waren nach Angaben des Leiters der örtlichen Gesundheitsbehörde Gul Mohammad Mohammadi Zivilisten. Vier der Verletzten lägen im Koma. Hinter dem Anschlag steckten nicht die aufständischen Taliban, sondern eine private Fehde zwischen zwei verfeindeten Gruppen.

Wenige Stunden vor dem Anschlag war eine in einem Fotoapparat versteckte Bombe in einem Laden auf dem Markt hochgegangen. Dabei wurden ein Mann getötet und sieben verletzt. Chost an der Grenze zu Pakistan wurde jüngst von mehreren Anschlägen der Taliban hart getroffen. Am 14. April sprengte sich ein Selbstmordattentäter vor einem Polizeiquartier in die Luft und tötete acht Menschen.

In der Nachbarprovinz Paktia griffen mutmaßliche Taliban am Sonntagmorgen Polizisten in einem Hinterhalt an. Bei dem Gefecht seien fünf Angreifer und ein Polizist getötet worden, sagte ein Regierungssprecher.

abl/AFP

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: